Mara Hoffman: Die neue Kollektion ist großartig

Designerin Mara Hoffman stellt hohe Ansprüche an ihre Designs

Mara Hoffman will sich mit jeder Kollektion selbst übertreffen.

Bekannt ist die in New York ansässige Designerin insbesondere für ihre kräftigen Prints, zurzeit setzt sie vor allem auf Tribal- und Aztekenmuster. Am vergangenen Wochenende enthüllte sie ihre Kollektion für 2015 und erklärte, dass sie mit ihren neuesten Angeboten immer ihre vorangegangenen Designs übertreffen möchte. "Jedes Jahr stehe ich unter dem Druck, mich zu übertreffen. Aber wenn es zur Sache geht, dann kann ich es nur versuchen, indem ich ein Kanal für Kreativität bin und noch mehr Großartigkeit erzeuge. [Mit dem Design-Prozess] kommt als erstes die Inspiration und Konzeptualisierung. Von dort beginnen wir mit den Prints, weil sie die längste Durchlaufzeit haben. Dann arbeiten wir an Verzierungen und schließlich kreieren wir die Silhouetten", erklärte sie auf "oceandrive.com".

Weiterhin hatte Hoffman einige Ratschläge parat, wie die Damen der Schöpfung ihre Laufsteg-Looks in ihre Sommergarderobe integrieren können. Obwohl es sich vorrangig um Bademode handelt, könne man die Designs auch zu anderen Gelegenheiten tragen: "Es gibt viele Stücke in der Kollektion, die über den Strand und den Pool hinausreichen. Unsere Cover-ups kann man während des Tages oder auch am Abend zum Essen tragen. Ich halte Bikinis auch für tolle Oberteile, die man unter verschiedenen Lagen tragen kann. Ich persönlich trage Bikini-Oberteile anstelle von BHs und ermuntere alle dazu, das als Alternative zu probieren", sagte sie.

Abschließend verriet Mara Hoffman ihre Must-haves für den Sommer, die sie gern durch unterschiedliche Tragweisen aufpeppt: "Ich trage immer einen schönen Sarong oder ein Tuch. Ich trage immer und überall eins, drinnen wie draußen. Ich nutze sie als Rock, als Turban oder um mich vor Regen zu schützen. Am Strand benutze ich das als Decke. Es gibt unendliche Möglichkeiten, einen Sarong zu nutzen."

Themen

Erfahren Sie mehr: