Manolo Blahnik Ich hasse Ruhm

Manolo Blahnik
© CoverMedia
Designer Manolo Blahnik findet Ruhm "furchtbar".

Manolo Blahnik (70) designt nicht des Ruhmes oder Geldes wegen.

Der Schuhmogul entwarf die berühmten Schuhe, deren größter Fan der fiktionale Charakter Carrie Bradshaw (dargestellt von Sarah Jessica Parker (48, 'Happy New Year')) in der Hit-Serie 'Sex and the City' ist. In einem Interview versicherte der erfolgreiche Designer, dass der Ruhm ihn nicht verändert habe und das ganze Star-Gehabe ihn abschrecke. "Ist das nicht furchtbar? Dieser ganze Ruhm. Ich sehe mein Bild und will mich übergeben", klagte er gegenüber 'Vanity Fair'.

Der Spanier ist ein beliebter Mann, der seine wundervollen Schuhkreationen nicht wegen des Geldes entwirft. "Ich liebe meine Arbeit. Ich habe kein Leben! Aber wissen Sie, wir Leute aus meiner Generation haben nicht viel über Geld nachgedacht. Ich glaube daran, dass man alles, was man tut, deshalb macht, weil man Gefallen daran findet. Das denke ich. Vielleicht bin ich ja auch verrückt", schmunzelte er.

Viele Jahre pendelte Blahnik zwischen seinen Häusern in London und Bath im Südwesten Englands hin und her. In seinem Anwesen in Bath lagert er zwischen 25.000 und 30.000 Paar seiner Prototypen, die er als seine Familie betrachtet. "Ich lebe nicht in einem Haus. Ich lebe in einem Schuhmuseum! Schuhmausoleum!", rief er aus. "Ich habe um die 300 Paar bei einer Flut in London verloren. Aber es ist okay, ich konnte einige retten."

Der König der stylishen Stilettos interessiert sich kaum für Fashion und Trends und findet Frauen, die ganz wild nach seinen Schuhen sind, verrückt. "Ich habe mich noch nie für Mode interessiert. Ich mache Mode - ja. Aber sagen wir, ich verfolge die Trends nicht. Die Leute sagen mir die verrücktesten Dinge! Ich kann mich sehr glücklich schätzen. Sehr glücklich!", schloss Manolo Blahnik.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken