Maggie Gyllenhaal: Ich liebe meinen Serien-Look

Die Hollywood-Darstellerin Maggie Gyllenhaal ist von ihrer Kleidung, die sie in der britischen Fernsehserie "The Honourable Woman" trägt, total inspiriert

Maggie Gyllenhaal, 37, sieht sich selbst nicht als "große Schönheit", will in ihrer Fernsehsendung aber bestmöglich aussehen.

Die Schauspielerin ("Donnie Darko") verkörpert derzeit die Rolle der Nessa Stein in der britischen TV-Serie "The Honourable Woman". Darin spielt sie eine mächtige Geschäftsfrau, die das Unternehmen ihres Vaters nach dessen Mord erbt. "Ich habe über Nessa nachgedacht und wie sie aussieht und sich kleidet. Wenn man der Chef eines milliardenschweren Unternehmens und Diplomat ist, warum sollte man gut aussehen? Irgendwie sollte ihre Attraktivität nebensächlich sein, aber - natürlich - ist sie das nicht. Natürlich hilft das", befand sie gegenüber "vulture.com".

"Wie ich, ich bin keine große Schönheit, aber ich muss als Schauspielerin so gut wie ich nur kann aussehen, und das muss auch Nessa. Sie benutzt ihre Sexualität bei ihrer Arbeit. Egal ob das gut oder schlecht oder feministisch oder nicht ist, ich weiß es nicht, aber es ist so. Und ich wollte, dass sie sexy ist, aber dass sie auch ein Selbstwertgefühl hat. Ich war wirklich von den Klamotten, die wir für Nessa ausgesucht haben und die sehr anders als meine sind, inspiriert. Ich war versucht, all meine gemusterten Kleider von Isabel Marant wegzuschmeißen und einfach bei Christophe Lemaire shoppen zu gehen."

Bei all diesen Outfits, die Maggie in ihrer Rolle bis jetzt getragen hat, gibt es einen klaren Favoriten. "Ich mag eigenartigerweise diesen weißen Anzug, den ich zu der Zeit nicht liebte, aber dieser weiße Anzug im Don-Johnson-Style, den Nessa [in Folge 7 "The Hollow Wall", in der Nessa ins Westjordanland reist] trug. Es ist bizarr. Das hat sie nicht geplant, aber diesen Anzug dort zu tragen, ist echt interessant. Er ist wie ein Zeichen des Friedens, aber auch irgendwie Don Johnson", so Maggie Gyllenhaal.

Themen

Erfahren Sie mehr: