Lupita Nyong'o: Nervöse Stylistin

Jedes Mal, wenn Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o von ihrer Stylistin eingekleidet wird, schlottern der die Knie

Die Stylistin Lupita Nyong"o, 31, kann erst wieder durchatmen, wenn sie eine gute Mode-Kritik bekommen hat.

Micaela Erlanger hat das Vergnügen, die preisgekrönte Schauspielerin ("12 Years a Slave") einzukleiden. Wie es scheint, macht der Mode-Profi bisher auch einen guten Job, da die Darstellerin als modischster Star 2014 gefeiert wird. Doch trotz der Erfolgswelle, auf der ihre Klientin derzeit schwimmt, ist Micaela immer noch jedes Mal sehr nervös, wenn die Leinwand-Beauty in einer Kreation auf den roten Teppich schreitet, die sie ihr zuvor ausgesucht hat. "Sobald die Twitter-Reaktionen einlaufen, oder eine tolle Kritik von dem Kleid online zu lesen ist, kann ich wieder atmen", lachte sie gegenüber der britischen Ausgabe des "InStyle"-Magazins.

Die Stylistin ist immer auf Abruf und arbeitete in der Vergangenheit schon mit Stars wie Winona Ryder (42, "Beetlejuice") und Olivia Munn (33, "The Newsroom"). Da sie sich natürlich nicht zerteilen kann, benutzt die Expertin ganz oft ihre iPhone-Funktion FaceTime, damit sie per Handy das Outfit eines Klienten sehen kann. Sorgen machen muss sich Micaela dabei keine - Olivia Munn schwärmte bereits in den höchsten Tönen von ihr. "Mit Micaela zu arbeiten ist, als ob man sich mit einer seiner besten Freundinnen anzieht, die einfach ganz zufällig die fantastischsten Designer-Klamotten hat", lachte die Serien-Beauty. Auch die Teamplayer-Qualitäten seien ein Vorteil des Mode-Profis. "Sie ist sehr gemeinschaftlich. Sie hat außerdem den besten Blick dafür, einen ganzen Look zusammen zu stellen."

Der Top-Ratschlag von Micaela Erlanger lautet, dass man sich in seinen Klamotten wohl und selbstsicher fühlen sollten. Außerdem halte sie es für das Beste, die Accessoires auf ein Minimum zu reduzieren. "Beschränkt euch beim Gesicht auf eine Sache - entweder eine Kette oder Ohrringe, aber nicht beides. Wenn du zweifelst, erinnere dich an Coco Chanels Regel, lieber ein Teil wieder auszuziehen, bevor du ausgehst", lautete der Tipp.

Doch nicht nur die Kundinnen lernen viel von der Expertise des Fashion-Gurus - auch umgekehrt sei dies der Fall. "Absolut! Ich werde permanent von meinen Klienten und von der Art, wie sie Sachen tragen, inspiriert. Ich trainiere vielleicht ihre Augen, aber sie bringen mir oft etwas bei, ohne es selbst zu wissen!", lächelte sie im Gespräch mit "style.com".

Bestimmt ist auch das Mode-Naturtalent Lupita Nyong"o diese Art von Kundin.

Themen

Erfahren Sie mehr: