Lulu Guinness Schöne Shirts für Uniqlo

Lulu Guinness
© CoverMedia
Designerin Lulu Guinness ist stolz auf ihre zweite T-Shirt-Kollektion für das japanische Label Uniqlo.

Lulu Guinness (52) liebt ihre neuen Uniqlo-T-Shirts, besonders ihren Entwurf mit Riesenpunkten.

Die britische Designerin hat eine zweite T-Shirt-Kollektion für das japanische Label entworfen, die diese Woche in den Handel kommt. Nach der ersten Kooperation im vergangenen Jahr wollte sie jetzt mit neuen Ideen begeistern.

"Ich habe mich sehr gefreut, dass ich nach dem Erfolg im vergangenen Jahr eine weitere Gelegenheit bekam, eine Kollektion für Uniqlo zu entwerfen, also wollte ich auf jeden Fall erreichen, dass diese T-Shirts ganz anders aussehen", erklärte sie im Gespräch mit 'vogue.co.uk'. "Ich habe eng mit dem Designteam in Japan zusammengearbeitet und bin besonders glücklich über den Bubikragen und die Riesenpunkte."

Lulu Guinness integrierte die Uniqlo-Shirts in ihre eigene Modekollektion, da sich die Themen oft überschneiden, beispielsweise kobaltblaue Akzente und schwarzweiße Muster. Streifen sind ebenfalls ein Schlüsselelement und in einem Entwurf ziehen sich weiße Streifen in unterschiedlicher Breite über einen schwarzen Untergrund; am unteren Ende des Shirts blinzeln zwei Augen durch die Streifen.

Ein anderes Design zeigt das Gesicht einer Comic-Katze, andere Shirts zeigen Katzenmuster. Und auch die typischen Lulu-Guinness-Lippen dürfen natürlich nicht fehlen. Die Tops kosten jeweils umgerechnet rund 18 Euro. Dieser erschwingliche Preis war einer der Gründe, der die Designerin zu der Zusammenarbeit mit Uniqlo bewog.

"Ich liebe das jugendliche Element und natürlich den Preis - es ermöglicht neuen Kundinnen den Zugang zur Marke Lulu Guinness. Mein Lieblingsstück ist ein weißes T-Shirt mit schwarzen Punkten und Bubikragen. Ich mag die Form und das Design und dass man es schick kombinieren kann mit Rock und Heels oder lässiger mit Jeans. Kragen sind eines meiner liebsten Stilelemente, darum fand es ich schön, sie verwenden zu können", freute sich Lulu Guinness.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken