Lily Cole: Modeln ist nicht genug

Das Model Lily Cole findet ihren Beruf "extrem oberflächlich".

Lily Cole (25) plauderte über den Job als Model und ihre Schmuckkollektion aus Kautschuk.

Die Britin kreierte eine Schmuckkollektion aus wildem Kautschuk, um bei der Rettung des Regenwalds zu helfen und Umweltschutz zu promoten. Nachdem sie viele Jahre lang mit materiellen Dingen überhäuft wurde, wollte sie mit ihrer Kollektion der Welt etwas zurückgeben. "Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich durch meine Arbeit auf luxuriöse Reisen gehen durfte. Ich habe mich deswegen lange schuldig gefühlt, aber jetzt bin ich an einem Punkt, an dem ich alles annehme, was mir das Leben schenkt. Es ging mir schon sehr schlecht in wunderschönen Hotelzimmern und andersherum war ich überglücklich in einer Bruchbude. Mein Glück kommt von den Beziehungen in meinem Leben und von Dingen, die ich gern tue und an die ich glaube. Ich versuche, das Beste daraus zu machen, weil ich denke, dass das Modeln extrem oberflächlich ist", erklärte sie im Interview mit dem britischen 'Look'-Magazin.

Zu den Schmuckstücken ihrer Kollektion zählen Ringe, Ohrringe und Ketten in quadratischen Designs und Pastelltönen.

Der Rotschopf berichtete, welche Designer seinen Stil beeinflussten, sowie ihre Entscheidung Kautschuk als Material für seine Schmucklinie zu verwenden: "Ich ließ mich von Vivienne Westwood, Marc Jacobs und Jean Paul Gaultier inspirieren - er benutzte Kautschuk auf eine sehr verführerische Weise. Ich wollte zeigen, wie speziell dieses Material ist", schwärmte sie.

Die Arbeit mit dem Kautschuk gefiel dem Star sehr und so plant er schon eine weitere Kollektion. Die Tage als Model könnten damit gezählt sein, weil sich die Berufsschönheit mehr und mehr auf andere Projekte konzentrieren möchte: "Kautschuk ist sexy, vielleicht sollte ich beim nächsten Mal einen Gummi-Catsuit designen. Damit fühle ich mich immer wie Catwoman. Ich habe nie gedacht, dass ich lange als Model arbeiten werde. Ich will mehr beim Film und in der Kunst arbeiten und in umweltpolitische Projekte involviert sein", erklärte Lily Cole.

Themen

Erfahren Sie mehr: