Lily Allen: Mama, was hast du denn an?

Die Tochter der britischen Pop-Sängerin Lily Allen war verwundert, als sich ihre Mutter bauchfrei in der Öffentlichkeit präsentierte

Als Lily Allen, 29, sich mal ein Crop-Top anzog, wurde sie von ihrer Tochter gefragt, ob sie ihre Klamotten vergessen hätte.

Die Sängerin ("Smile") erzieht mit ihrem Ehemann Sam Cooper die kleine Ethel, die diesen Monat ihren dritten Geburtstag feiert, und Marnie, die 22 Monate alt ist. Beide Kinder haben ein großes Interesse an den Outfits ihrer berühmten Mama - diese sagen ihnen aber nicht immer zu. "Nein, aber womöglich hätte es das tun sollen!", lachte die Entertainerin im Gespräch mit der britischen "Marie Claire" auf die Frage, ob das Mutter-Dasein ihren Stil verändert hätte. "Am ersten heißen Tag in diesem Sommer ging ich für eine Anprobe in das Studio von Henry Holland [Designer]. Ich trug einen Pullover, weil ich das Wetter falsch eingeschätzt hatte und ich war total am Triefen. Dann schenkte er mir dieses Crop-Top, das ich auf Tour tragen sollte und ich zog es an und trug es auf dem Weg nach Hause im Bus. Als ich ankam, kam meine Tochter zur Tür und fragte: "Mami, warum hast du keine Klamotten an?" Da war ich wohl eine peinliche Mum!"

Die Britin hofft aber, dass ihren Mädels die Klamotten gefallen werden, wenn sie ein bisschen älter sind. Für den Fall hebt sie ihre Stücke sorgfältig auf - sogar die seltsamsten Kreationen, die vermutlich nie wieder in Mode kommen werden. "Ich werde diese Hosen aufheben, die ich anhabe, weil eine von ihnen vielleicht eine notorische Raverin wird und sie sie vielleicht tragen möchte", so die fürsorgliche Mama. "Ich lasse alles waschen und entmotten, wickele es in Wachspapier, verpacke es Vakuum geschützt und stecke es in Koffer."

Die Künstlerin ist nicht nur eine spendable, sondern auch eine äußerst tolerante Mutter. So dürfen sich ihre Kinder mit zehn Jahren die Ohren piercen lassen und sich selbst ausdrücken, wie sie es für richtig halten - genauso, wie Lily Allen das selbst auch immer getan hat.

Themen

Erfahren Sie mehr: