Lenny Kravitz Michael Jackson veränderte mein Leben

Lenny Kravitz
© CoverMedia
Musiker Lenny Kravitz erinnerte sich daran, wie sehr die verstorbene Pop-Legende Michael Jackson ihn beeinflusste.

Das Leben von Lenny Kravitz (49) hat sich "verändert", nachdem er Michael Jackson (†50) live gesehen hatte.

Der Rockstar ('Again') stürmte die Charts mit Hit-Songs wie 'Fly Away', 'American Woman' und 'Always on the Run' - beeinflusst von Jackson ('Thriller').

Als Kravitz um die sechs Jahre alt war, nahm ihn sein Vater auf ein Konzert der verstorbenen Legende mit, um den Superstar mit seiner damaligen Truppe und Familienband The Jackson 5 ('I'll Be there') live im Madison Square Garden performen zu sehen. Zurückblickend ein "lebensverändernder" Moment und Kravitz erinnerte sich auch, wie sehr er sein Idol bewunderte: "Am nächsten Tag änderte sich alles. Ich realisierte, was ich in meinem Leben tun wollte", erzählte er der aktuellen Ausgabe des 'Ocean Drive'-Magazins. "Sie trugen diese wirklich abgefahrenen Outfits - sie hatten Afros, Schuhe, die bis zum Knie gingen und die sie mit Sporthosen, farbenfrohen Shirts und Westen kombinierten. Das war das Unglaublichste, das ich je gesehen habe."

Neben Jackson beeinflussten den Musiker außerdem auch seine Eltern Roxie Roker (†66) und Sy Kravitz (†80), die im Filmbusiness tätig waren und deren Freunde. In einer kreativen Umgebung aufzuwachsen inspirierte den Sohn, auch ein Teil der Unterhlatungsindustrie werden zu wollen. "Ich war umgeben von Leuten wie Miles Davis, der zu der Zeit vom Anzug- zum abgefahrenen Look überging, er trug all diese tollen Leder-, Wildleder- und Denim-Outfits, große Brillen und ethnischen Schmuck", erinnerte sich Kravitz. "Viele der Freunde meiner Eltern waren Poeten, Schreiber, Schauspieler und Regisseure. Das war in den frühen 70er-Jahren in New York City, also waren die Menschen sehr bunt. Und ihre Wohnungen waren sehr ausdrucksvoll - ich wurde davon einfach angezogen."

Der Künstler war so scharf darauf, Ästhetik in seinem Lifestyle einzubeziehen, dass er als Kind viel Zeit damit verbrachte, sein Schlafzimmer zu dekorieren. Er schuf eine richtige Atmosphäre, durch die er in der Lage war, die Musik mehr zu schätzen. "Als Kind schenkte ich meine Aufmerksamkeit sorgfältig den Lichtern und wie die Dinge in dem Raum positioniert waren", erklärte er. "Ich ging los, um diese ausgefallenen Lampen für meine Stereoanlage zu finden, die es in diesen seltsamen Kifferläden gab und ich hatte überall Poster und Pflanzen - eine typische Sache, die ein Teenager tut, um seinem Raum einen Vibe zu geben. Aber es war mir sehr wichtig, weil ich dadurch kreativer sein wollte und es verbesserte die Art, wie ich Musik hörte", schwärmte Lenny Kravitz.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken