Lazaro Hernandez + Jack McCollough: Neuer Investor?

Die Aktiengesellschaft LVMH scheint am Modehaus Proenza Schouler interessiert zu sein

Ist Proenza Schouler das nächste Modehaus, das sich einen Investor sucht?

Das Design-Duo Lazaro Hernandez und Jack McCollough steckt hinter den beliebten Kollektionen des Modehauses, das die beiden im Jahr 2002 gründeten. Die Modeschöpfer kennen sich seit ihrer Studienzeit an der renommierten New Yorker Designschule "Parsons the New School for Design". Neuesten Medienberichten zufolge soll die Aktiengesellschaft LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton jetzt daran interessiert sein, Aktien des Labels zu erwerben. "WWD" berichtete, dass bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Dabei soll es sich um einen Aktienanteil handeln, der bereits 2011 verkauft wurde. Damals erwarben der Theory"s-Chef Andrew Rosen und sein Team von Investoren 45 Prozent des Unternehmens von der Valentino Fashion Group.

Momentan gibt es keine weiteren Informationen. Auch ist nicht klar, ob Hernandez und McCollough dazu bereit sind, diesen Anteil aufzugeben. Der Sprecher von Proenza Schouler äußerte sich ebenso wenig zu den Spekulationen wie die Verantwortlichen von LVMH.

Wenn der vermutete Deal zustande kommt, wäre das Modehaus die neueste Errungenschaft der Aktiengesellschaft. Im vergangenen Jahr investierte LVMH schon in die Labels von Nicholas Kirkwood und J.W. Anderson und der Kering-Konzern tat sich mit Christopher Kane und Altuzarra zusammen.

Es wäre keine große Überraschung, wenn sich die Spekulationen bestätigen würden. "WWD' berichtete, dass LVMH schon seit einigen Monaten ein großes Interesse an Proenza Schouler zeige und Delphine Arnault Gespräche über das Modehaus führe. Delphine ist die Tochter von Bernard Arnault, dem LVMH-Präsidenten. "Ich finde es großartig, was sie machen. Sie sind sehr talentiert - seht euch nur die Stoffe an. Wir folgen ihrer Arbeit schon seit einer ganzen Weile", schwärmte Delphine von Proenza Schouler.

Themen

Erfahren Sie mehr: