Lana Del Rey: Griechische Göttin mit Krokodilen

Musikerin Lana Del Rey kombinierte für ihren gestrigen Auftritt beim Echo ihr Kleid im griechischen Stil mit skurrilen Krokodil-Haarklipsen.

Lana Del Rey (26) stellte am Donnerstagabend auf dem roten Teppich bei der Echo-Verleihung ihren schrulligen Stil mit tierischen Haarspangen unter Beweis.

Die Sängerin ('Video Games') war für die gestrige Veranstaltung in ein weißes drapiertes Kleid im griechischen Stil mit Dreiviertelärmeln und einem sinnlichen, tief geschnittenen Dekolleté geschlüpft. Ihre lange offene Mähne hielt sie sich mit zwei auffälligen Krokodil-Haarspangen aus dem Gesicht, die ihrem ansonsten engelsgleichen Outfit einen Twist gaben. Die brünette Schönheit trug ein passendes Reptilien-Armband, das auf der Mitte ihres Unterarms saß, und zeigte sich mit ihrem unverkennbaren geflügelten Augen-Make-up. Bei der Preisverleihung staubte die Künstlerin zwei Awards ab - als beste internationale Newcomerin sowie beste internationale Rock/Pop-Künstlerin.

Zu ihr auf den roten Teppich gesellte sich die frühere First Lady Frankreichs, Carla Bruni-Sarkozy (45), die sich für einen androgynen Look entschieden hatte. Das ehemalige Model trug einen schwarzen maßgeschneiderte Hosenanzug, zu dem sie ein schwarzes Bustier und schwarze Heels kombinierte. Ihr Make-up hielt die Politikergattin schlicht und ihr Haar war geglättet.

Auch die schottische Sängerin Emeli Sandé (26, 'Next to Me') und ihre georgisch-britische Kollegin Katie Melua (28, 'Nine Million Bicycles') gaben sich beim Echo die Ehre und sahen beide bezaubernd aus. Während sich Sandé in einem gewagten blauen Midi-Rock, einem strukturierten weißen Blazer und schwarzen Schuh-Boots trendsicher zeigte, setzte Melua auf ein gemustertes Minikleid, das Drapierungen an der rechten Seite herunter zeigte. Die ungewöhnliche Robe kombinierte der Star, der zusammen mit seinem Gatten James Toseland (32) nach Berlin gekommen war, mit Riemchen-Heels und einer goldenen Halskette.

Lana Del Rey stach mit ihren Krokodilen jedoch mehr heraus.

Themen

Erfahren Sie mehr: