Kristen Stewart: Mädchenmoment bei der Met Gala

Schauspielerin Kristen Stewart hatte einen "Girlpower-Moment", als sie am Montag für die Metropolitan Museum of Art's Costume Institute Gala in einen Stella-McCartney-Jumpsuit schlüpfte.

Das Outfit, das Kristen Stewart (23) zur Metropolitan Museum of Art's Costume Institute Gala trug, verschaffte ihr einen "Girlpower-Moment".

Tara Swennen, die Stylistin der Leinwandgrazie ('The Runaways'), verriet, was den herausragenden Look des Starlets inspiriert habe. Die Promibekleiderin war für das Styling der Darstellerin zuständig und erklärte, was alles erforderlich sei, um einen Prominenten für den roten Teppich bereit zu machen. "Sowohl bei Kristen Stewart als auch Teresa Palmer [die Swennen ebenfalls einkleidete] fingen wir ungefähr einen Monat zuvor an, indem wir herausfanden, mit wem sie hingehen würden. Wir liebten die Vorstellung von Stella McCartney für Kristen, weil sie vorher noch nie mit einem Mädchen ging, also hatten wir unseren Girlpower-Moment", berichtete die Stilberaterin 'Stylecaster.com'. "Bei Kristen gingen wir die Entwürfe via Email durch - und es war eine einstimmige Entscheidung, dass wir den Jumpsuit wirklich mochten. Stella hatte uns die Option gegeben, ihn in Schwarz oder Grün zu machen und die preiselbeerrote Farbe, für die wir uns letztendlich entschieden. Kristen wechselte hin und her zwischen dem Rot und dem Grün. Ihr Haar ist im Moment ein kleines bisschen rötlich, daher dachten wir, er würde es gut ergänzen."

Die jährliche Veranstaltung in New York City zelebriert stets die jüngste Ausstellung des Museums, die in diesem Jahr 'PUNK: Chaos to Couture' hieß. Die Stylingfachfrau ergänzte, dass das Punkmotto ihr Styling für Stewart beeinflusst hätte. Das Thema würde jedoch perfekt zu der Amerikanerin passen, die sich von Natur aus zu skurrileren Looks hingezogen fühlt. "Für mich war die Hauptsache, dass die Mädchen sich komfortabel fühlen und in ihrem Element sind. Für Kristen war das Motto perfekt, deswegen dachten wir, dass die Hose irgendwie cool und anders als ein Kleid war. Der Hosenanzug war definitiv ihre Interpretation von Punk. Ich wusste, dass eine Menge vom Haar und Make-up abhing, da Kristen nicht so viele Accessoires benutzt, also musste es im Outfit und auch im Beauty-[Look] sein. Kristen hat keine Ohrlöcher oder so, daher versuchte ich, einen bespickten Absatz hinzuzufügen für ein kleines bisschen Punk-Touch", erklärte die Stylistin von Kristen Stewart.

Themen

Erfahren Sie mehr: