Kristen Stewart: Looks müssen der Attitüde entsprechen

Tara Swennen, die Stilberaterin von Leinwandgrazie Kristen Stewart, glaubt, das Geheimnis sich gut anzuziehen liege darin, etwas zu finden, dass der eigenen Persönlichkeit entspricht.

Die Stylistin von Kristen Stewart (23) kreiert für die Schauspielerin Looks, die zu ihrer "Einstellung" passen.

Die Promi-Ankleiderin Tara Swennen verriet das Geheimnis hinter dem Look der Hollywoodschönheit ('The Messengers'). Die Stilberaterin setzt bei all ihren berühmten Klientinnen, zu denen auch Mila Kunis (29, 'Die wilden Siebziger') und Miley Cyrus (20, 'See You Again') gehören, auf dieselbe Methode: Sie passt die Garderobe der Schönheiten ihren Persönlichkeiten an. "Meine Philosophie dreht sich ganz darum, die Persönlichkeit einer Kundin durch ihre Looks durchschimmern zu lassen, daher arbeite ich Trends ein, die nicht nur ihren Figuren entsprechen, sondern auch ihren Einstellungen", erzählte die Starstylistin 'Refinery 29'. "Ich denke, sie [Funktionalität und Wow-Faktor] gehen Hand in Hand, wenn man die Karten richtig spielt! Der Schlüssel ist, die Person sich schön fühlen zu lassen, und dann wird sie leuchten!"

Die Stilfachfrau wird weithin als eine der Top-Stylisten von Los Angeles gehandelt. Wie sie erzählte, habe sie gewusst, dass sie es beruflich geschafft habe, als sie zu Beginn ihrer Karriere für Talk-Queen Oprah Winfrey (59, 'The Oprah Winfrey Show') arbeitete. "Als ich eine Fashionshow für Oprah stylte und ihr Produzent zu mir kam und sagte: 'Bitte sei nicht verärgert, wenn sie die Models zurückschickt und dich bittet, alles zu ändern. In 21 Jahren hiervon habe ich niemals jemanden gesehen, der das nicht durchmachte'", erinnerte sich Swennen lachend. "Dann kamen die Models zurück und [es waren] keine Veränderungen notwendig. Ich bin die Erste gewesen!"

Die Expertin ist für ihre furchtlose Haltung bekannt, wenn es darum geht, ihr Klientel für Veranstaltungen auf dem roten Teppich anzuziehen. Das Outfit, das Stewart zum Met Ball in diesem Jahr trug, wurde von einigen als Moderisiko eingestuft. Die Schauspielerin hatte sich für die Gala gegen die übliche Auswahl eines Kleides entschieden und setzte stattdessen auf einen roten Jumpsuit, den Swennen zuvor bereits als ihren "Girlpower-Moment" beschrieben hat. "Sowohl bei Kristen Stewart als auch Teresa Palmer [die Swennen ebenfalls einkleidete] fingen wir ungefähr einen Monat zuvor an, indem wir herausfanden, mit wem sie hingehen würden. Wir liebten die Vorstellung von Stella McCartney für Kristen, weil sie vorher noch nie mit einem Mädchen ging, also hatten wir unseren Girlpower-Moment", berichtete die Stilberaterin bereits 'Stylecaster.com'. "Bei Kristen gingen wir die Entwürfe via Email durch - und es war eine einstimmige Entscheidung, dass wir den Jumpsuit wirklich mochten. Stella hatte uns die Option gegeben, ihn in Schwarz oder Grün zu machen und die preiselbeerrote Farbe, für die wir uns letztendlich entschieden. Kristen wechselte hin und her zwischen dem Rot und dem Grün. Ihr Haar ist im Moment ein kleines bisschen rötlich, daher dachten wir, er würde es gut ergänzen."

Und welche Rückschlüsse lässt das Ensemble jetzt auf die Persönlichkeit von Kristen Stewart zu?

Themen

Erfahren Sie mehr: