Kristen Bell Pinke Prinzessin

Kristen Bell
© CoverMedia
Auf der gestrigen "Veronica Mars"-Premiere zeigte sich Schauspielerin Kristen Bell von ihrer mädchenhaften Seite und trug eine rosa Robe

Kristen Bell, 33, erschien gestern in einer pinken Robe auf der "Veronica Mars"-Premiere in Los Angeles.

Die Leinwandschönheit ("Nie wieder Sex mit der Ex") war mit ihrem trägerlosen Kleid der Hingucker, als sie auf dem roten Teppich des TCL Chinese Theatre in einem Seiden-Design aus dem Modehaus J. Mendel ankam. Das Highlight des Looks, der im Grunde ziemlich simpel war, war der unglaublich hohe Schlitz an der Kreation, die dem ganzen Auftritt somit eine gewagte Note verlieh.

Bei solch schlüpfrigen Roben muss man natürlich aufpassen, nicht zu viel Haut zu zeigen. Doch auch Bell trat in die Mode-Falle und zu ihrem Nachteil wehte der Wind und die Fotografen konnten einen leichten Blick auf die Unterwäsche des Stars erhaschen. Zum Glück ging die Darstellerin mit diesem peinlichen Patzer locker um und zog sich schnell den Stoff über ihr Höschen.

Ansonsten war der Look der Schauspielerin schlicht gehalten, sie hat sich ihre Haare im Nacken zu einem Pferdeschwanz im Sleek-Look zusammengesteckt und ein strenger Seitenscheitel betonte ihre Strähnchen. Doch dadurch kamen auch die funkelnden Ohrringe von Piaget zur Geltung - die Lieblings-Schmuckmarke vieler Promi-Damen.

Als Begleitung kam der Kino-Liebling mit seinem Ehemann Dax Shephard (39, "Parenthood") zur Premiere, der neben seiner Gattin in einem schwarzen Anzug mit einem hellblauen Hemd darunter glänzte.

Amanda Noret, die in dem Film die Rolle der Madison Sinclair verkörpert, sah in einer schwarzen Kreation neben ihren Co-Stars sehr elegant aus. Sie trug ein Kleid, das ebenfalls wie die Kreation von Bell mit einem Schlitz glänzte. Ansonsten präsentierte die Darstellerin einen tiefen V-Ausschnitt und setzte ihre Silhouette gekonnt mit einem silbernen Gürtel in Szene, der auch zu ihren Schuhen perfekt passte. Ihre blonden Haare zeigte die Schönheit mit Hilfe einer stilvollen Flechtfrisur. Den coolen Zopf trug sie über ihre linke Schulter und lächelte in die Kameras.

Ganz genau wie Kristen Bell - Wind hin oder her.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken