Kim Kardashian Umstandsmode für ihre Kollektion

Kim Kardashian
© CoverMedia
Die Ankleide-Erfahrung von Reality-Star Kim Kardashian während ihrer Schwangerschaft entfachte bei ihr ein Interesse daran, in der Zukunft Umstandsmode zu entwerfen.

Kim Kardashian (32) würde ihrer Kleiderlinie gerne Umstandsmode hinzufügen.

Die Starbrünette ('Keeping Up with the Kardashians') möchte ihre Kardashian Kollection, die sie zusammen mit ihren Schwestern für die britische High-Street-Kette Dorothy Perkins entworfen hat, erweitern. Ihre Schwangerschaft habe die Möglichkeit aufgeworfen, dass das Schwesterntrio sich am Entwerfen stylisher Kleidung für werdende Mütter versuchen könnte. "Es gibt nicht viel dort draußen, das ich mag, daher wäre es großartig, das zur Linie hinzuzufügen", erklärte das Reality-Starlet dem britischen Magazin 'Grazia'. "Es ist für uns ein großer Lernprozess gewesen."

Vor Kurzem besuchte die TV-Persönlichkeit die diesjährige Metropolitan Museum of Art's Costume Institute Gala, zu der sie in einem geblümten Kleid von Designer Riccardo Tisci erschien, samt passenden Handschuhen und Schuhen. Für ihre Garderobenwahl wurde die Schöne zwar kritisiert, doch sie selbst hat angeblich das Gefühl, ihr Outfit habe sich gelohnt. "Kim wollte schon immer zum Met Ball gehen, bekam jedoch nie eine Einladung - bis jetzt. Der Met Ball war so eine fantastische Nacht für sie. Sie hatte wirklich das Gefühl, dass sie von der Modewelt akzeptiert wurde", plauderte ein Bekannter im britischen Magazin 'Heat' aus. "Kim hat sich mit ihrem Stil dieses Jahr wirklich viel Mühe gegeben - sie heuerte Nicola Formichetti [der mit Lady Gaga arbeitet] als ihren Stylisten an und brachte Kanye dazu, sie zu beraten. Es hat sich alles bezahlt gemacht."

Darüber hinaus sollen Kardashian auch die Fotos zugesagt haben, die man von ihr im Bikini machte, als sie in Griechenland urlaubte. Angeblich glaubt sie, dass die Aufnahmen zeigen, dass ihr Körper genau so ist, wie er für eine im siebten Monat schwangere Frau sein sollte. Das soll das Selbstbewusstsein des Stars nach der kürzlichen Kritik an seinen Looks wieder gestärkt haben. "Kim hat ihr Image zurückerobert: Sie fühlt sich wieder sexy. Sie hat endlich das Gefühl, als ob sie aufblüht. Ihre Figur sieht exakt so aus, wie sie erwartet hat, schwanger auszusehen - mit fantastischen Kurven", ergänzte der Alleswisser. "Ihre Haut und ihre Haar leuchten. Und sie hat Kanye zurück an ihrer Seite. Diese Bikini-Fotos haben ihr geholfen, sich wieder wie sie selbst zu fühlen."

Jetzt kann Kim Kardashian die letzten beiden Monate ihrer Schwangerschaft hoffentlich ganz selbstsicher genießen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken