Kim Kardashian: Neue Modelinie in Brasilien

Was hat Kim Kardashian mit Brasilianerinnen gemeinsam? Die üppigen Kurven. Darauf setzt ihre neue Modelinie in dem südamerikanischen Land.

Das Business-Imperium von Kim Kardashian West, 34, ist um einen neuen Ableger reicher: Am Montagabend (Ortszeit) stellte sie in São Paulo ihre Kollektion für den brasilianischen Zweig der Modekette C&A vor. "Ich wollte die brasilianische Frau und ihre Kurven zeigen", sagte sie bei der Präsentation der schlicht "Kim Kardashian West" benannten Linie.

Natürlich führte Kardashian eines der guten Stücke gleich am eigenen Leib vor: Ein enges schwarzes Kleid, das ihre Rundungen perfekt zur Geltung brachte. Wie der Rest der Kollektion besteht es aus einem elastischen Stoff, der sich jeder Körperform anpasse, wie Kardashian erklärte. Neben Kleidern und Röcken umfasst die Linie auch Sandalen und, natürlich, bauchfreie Tops. "Schlicht und sexy" ist dabei stets das Motto, auch was die Farbwahl angeht: "Ich habe in letzter Zeit nicht besonders viele Muster verwendet, darum wollte ich etwas ohne leuchtende Farben", erklärte die Designerin. "Alles ist Schwarz und Weiß, das finde ich wirklich cool."

Mit der Kollektion konnte sich Kardashian offenbar richtig austoben: "In den Vereinigten Staaten haben wir unterschiedliche Ansichten und Stile, das hier bin durch und durch ich", sagte sie. "So konnte ich machen, was immer ich wollte. Ich habe alles so gestaltet, wie ich es selbst tragen würde." In den USA betreibt Kardashian zusammen mit ihren Schwestern Kourtney und Khloé die Modemarke "DASH".

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche