VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Im Pyjama-Look zur Modenschau

Kim Kardashian
© CoverMedia
It-Girl Kim Kardashian begeisterte gestern in Paris in einem trendigen, silbernen Seidenoutfit, das wie ein Pyjama aussah

Kim Kardashian (33) kann jeden Trend rocken: Sie sorgte gestern auf der Pariser Fashion Week für Aufruhr, als sie sich in einem Outfit präsentierte, das an einen Schlafanzug erinnerte.

Die TV-Schönheit ('Kourtney and Kim Take Miami') genießt momentan die gemeinsame Zeit in Paris mit ihrem Verlobten Kanye West (36, 'Gold Digger') und saß in der ersten Reihe bei der Haute-Couture-Show von Stephane Rolland. In ihrem silbernen Overall sah sie aus, als ob sie die Veranstaltung in ihrem luxuriösesten Pyjama besuchte, der in ihrem Kleiderschrank zu finden ist. Passend zum aktuellen Trend, denn der Pyjama-Look ist derzeit in. Ihr Jumpsuit hatte zudem ein unglaublich tiefes Dekolleté und bestach durch seine locker sitzende Passform, ein Gummizug an den Knöcheln und Hüften definierte die Figur des Glamour-Girls. Eine silberne Statement-Kette sorgte für den Extra-Touch Eleganz, während ein langer, cremefarbener Mantel sie warm hielt und den Look perfekt abrundete.

Dazu kombinierte die Reality-Darstellerin silberne Riemchen-Heels und zwitscherte auf ihrem sozialen Lieblings-Netzwerk auch gleich, welche Designer für ihren Overall, den Schmuck und die Schuhe zuständig waren: "Couture-Glamour, Stephane Rolland, Lorraine Schwartz, Gianvito Rossi."

Wie es scheint, hat die Fernseh-Darstellerin eine super Zeit in Paris. So besuchte sie eine Mode-Ausstellung von Azzedine Alaïa und twitterte prompt danach: "Danke, Mr. Alaïa, dass Sie mich zum Palais Galliera geführt haben, um Ihre Kult-Ausstellung zu sehen! Ich liebe Sie."

Während sie für ihr gestriges Outfit gefeiert wurde, musste sie für den ein oder anderen Fashion-Fauxpas in der Vergangenheit viel Kritik, Häme und Spott einstecken - daraufhin gab sie zu, dass auch sie zuweilen modisch daneben greifen würde. In einem Blog-Eintrag, den sie 'Mein Mode-Desaster!' nannte, schrieb sie: "Ich hatte ein tolles Punk-Kleid von Dior, das ich bei Ellen [DeGeneres] tragen wollte, aber es ging kaputt! Wir hatten keine Zeit mehr, es zu reparieren, also wollte ich etwas Cremefarbenes probieren! Ich war spät dran, was ich hasse, also zog ich Instagram für eine schnelle Rückmeldung zu Rate!" Denn auf eins kann sie sich bei ihren Followern verlassen: auf eine ehrliche Meinung. "Ich probierte dieses Top an, das ich liebte und kombinierte es mit diesem langen Rock von Donna Karan und dann mit einem 'Louise Goldin'-Cremerock. Der zweite Rock war zu durchsichtig und ich hatte keinen angemessenen Slip, also fand ich schlussendlich diesen 'Nina Ricci', der die pure Perfektion war. Uff!"

Wie es scheint, ist das Finden eines perfekten Outfits auch für eine Kim Kardashian eine schwere Geburt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken