Kim Kardashian Die Kritik an ihr ist nicht fair

Kim Kardashian
© CoverMedia
Es sei "nicht fair", die schwangere TV-Persönlichkeit Kim Kardashian wegen ihrer Gewichtszunahme zu kritisieren, prangerte ihr Personal Trainer Harley Pasternak an.

Der Personal Trainer von Kim Kardashian (32) hält die Gewichtskritik an der werdenden Mutter für unfair.

Fitnessguru Harley Pasternak ist genau der richtige Ansprechpartner für alle Promis, die abnehmen wollen. Er hat bereits Stars wie Katy Perry (28, 'Waking Up in Vegas'), Rihanna (25, 'Umbrella') und Amanda Seyfried (27, 'Les Misérables') in Form gebracht. Kardashian ('Keeping Up with the Kardashians') erwartet derzeit ihr erstes Kind mit ihrem Rapper-Partner Kanye West (35, 'Heartless') und ist sowohl für ihre ausufernden Kurven als auch für ihren Geschmack in Sachen Umstandsmode kritisiert worden. "Nein, es ist überhaupt nicht fair", argumentierte Pasternak im Gespräch mit dem britischen Magazin 'Star'. "Es ist etwas, mit dem sie schon ihre ganze Karriere hindurch umgehen musste - es gibt viel mehr Leute, die sie lieben, als [Leute, die] es nicht tun, aber die, die es nicht tun, schreien lauter!"

Der Promistriezer treibt auch West, Kardashians Mutter Kris Jenner (57, 'Keeping Up with the Kardashians') sowie der älteren Schwester der Schwangeren, Kourtney Kardashian (34, 'Kourtney and Kim Take New York'), den Schweiß auf die Stirn. Wenn er jedoch mit der werdenden Mutter arbeitet, versucht er das Training milder zu gestalten. "Im Augenblick ist sie schwanger, daher braucht sie keine Hilfe zur Gewichtsabnahme!", betonte der Fitness-Experte. "Sie ist eine gute Freundin meiner Frau und mir - und Kanye ist einer meiner engsten Freunde. Wir hoffen einfach, dass das Baby gesund ist."

In der Vergangenheit wurde berichtet, dass es Kim Kardashian nicht leicht falle, ihre veränderten Formen zu akzeptieren, und dass die Amerikanerin es kaum erwarten könne, die Schwangerschaftspfunde wieder loszuwerden, sobald ihr Kind da ist. Wenn es soweit ist, wird ihr Pasternak zur Seite stehen. "Ja, natürlich, aber wir haben noch keine Pläne gemacht", verriet er. Im Allgemeinen rät er schwangeren Frauen jedoch dazu, gesunde Smoothies mit viel Gemüse und Nährstoffen zu sich zu nehmen.

Heute Abend wird Kim Kardashian übrigens den Met-Ball besuchen und man darf gespannt sein, ob ihre Kleiderwahl wieder von den Modefachleuten zerrissen wird.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken