Khloé, Kim, und Kourtney Kardashian Außen hui und innen pfui?

Khloé, Kim und  Kourtney Kardashian
© CoverMedia
In der Handtasche von It-Girl Kourtney Kardashian sammeln sich allerlei seltsame Dinge an, die ihre Schwestern ziemlich unappetitlich finden

Kourtney Kardashian (34) hat Still-BHs in ihrer Handtasche.

Die Reality-Schönheit ('Kourtney and Kim Take Miami') und ihre Schwestern Kim (33) und Khloé (29) sind alle drei für ihren tollen Stil bekannt und rühren derzeit kräftig die Werbetrommel für ihre Kollektionen mit den Mode-Labels Dorothy Perkins und Lipsy.

Getreu der Redewendung 'außen hui, innen pfui' ist die Handtasche der ältesten Kardashian-Schwester, die Mutter zweier Kinder ist, aber alles andere als makellos. "Kourtney!", antworteten ihre Geschwister unisono, als sie von den australischen Radiomoderatoren der 'The Kyle and Jackie O Show' gefragt wurden, wer von ihnen die unordentlichste Tasche habe. "Ihre Pläne änderten sich in letzter Minute, deswegen ist sie nicht hier, wir können also schlecht über sie reden; sie hat die unordentlichste Handtasche", meinte Khloé weiter. "Windeln! Ich habe mal einen Still-BH gesehen! So ekelhaft! Ich weiß wirklich nicht, was mit ihr los ist."

Das wird Kim Kardashian nun sicherlich besser verstehen. Im Juni brachte sie Töchterchen North zur Welt, die sie gemeinsam mit ihrem Rapper-Verlobten Kanye West (36, 'Homecoming') großzieht. Die sinnliche Schönheit ist allerdings auch jetzt kein Fan von praktischer Garderobe. "Ich trug kurze Zeit Still-BHs, als ich eben stillte. Ich trug sie nur eine Weile; mein normaler BH war völlig in Ordnung", erklärte sie und riet bei Muttermilch-Unfällen zur Gelassenheit: "Das passiert! Mit einem Satintop ist es am Schlimmsten."

Die geschäftigen Schwestern sind derzeit fleißig dabei, ihre Kardashian Kollection zu erweitern. Darüber freut sich vor allem Khloé, die dadurch die Möglichkeit hat, durch die ganze Welt zu reisen, um Werbung für die Produkte zu machen. "Wir launchen Schuhe, was echt aufregend sein wird!", schwärmte sie. "Wir haben neue Kleidung, Denim, Schmuck - wir kommen an die Macht!"

Kim Kardashian hatte ebenfalls entschieden, nicht nach Australien zu reisen, da sie sich um North kümmern wollte und war beim Interview per Telefon zugeschaltet. Die frisch gebackene Mama gestand allerdings, dass sie "eifersüchtig" sei, dass sie nicht mitreisen konnte.

Das kann Zweifach-Mama Kourtney Kardashian sicherlich sehr gut nachempfinden.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken