Kerry Washington Umwerfend im Chaos-Print

Kerry Washington
© CoverMedia
Schauspielerin Kerry Washington wählte für eine Veranstaltung am Wochenende ein Outfit mit Muster-Mix.

Kerry Washington (36) zeigte sich am Wochenende in einem wilden Muster-Mix.

Die Schauspielerin ('Django Unchained') erschien am Sonntagabend bei einer Presse-Party der 2013 Television Critics Association in Beverly Hills in einem Sommerkleid des italienischen Designers Giambattista Valli und riskierte damit eine außergewöhnliche Fashion-Wahl. Das ärmellose Design reichte bis kurz über die Knie der TV-Schönheit und wurde von dieser mit beigen Pumps von Christian Louboutin kombiniert. Bedruckt war der obere Teil des Kleides mit einem roten Blätter-Muster auf weißem Grund. Den ebenfalls weißen Rock zierte hingegen ein wildes Streifenmuster in Rot.

Das Ensemble rundete Washington mit goldenen Ohrringen von Vhernier ab, die durch ihr hochgestecktes Haar perfekt zur Geltung kamen. In der Hand hielt sie eine Clutch von Nancy Gonzalez.

Für ihren Stil wurde Kerry Washington bereits vergangene Woche gelobt: So erreichte sie die Spitze der von Vanity Fair erstellten Liste der bestgekleideten Promis 2013 und schlug damit andere Stars wie Charlize Theron (37, 'Snow White and the Huntsman'), Victoria Beckham (39) und die britische Herzogin Catherine (31). Die Zeitschrift hob vor allem die umwerfende Miu-Miu-Robe hervor, die die Schauspielerin bei der diesjährigen Vanity-Fair-Oscar-Party trug. Bei den CFDA Awards begeisterte sie indes in einem zitronengelben Kleid von Jason Wu.

Washington selbst ist in Sachen Stil indes ein Fan von Schauspielerin Diahann Carroll (78, 'Der Denver-Clan'), mit der sie für die Komödie 'Peeples' vor die Kamera treten durfte. "Diahann ist eine meiner Stil-Ikonen, auf jeden Fall. Sie ist so elegant und war das schon immer. Was Designer angeht, so bin ich keinem bestimmten Modehaus gegenüber verpflichtet oder treu. Ich glaube, dass ich - weil ich erst später in meinem Leben an diesen Punkt gekommen bin - durch meine Karriere zur Mode kam", erklärte Kerry Washington ihre Einstellung zum Fashion-Business gegenüber 'Refinery29'.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken