Kendall Jenner: Ab jetzt nur noch Kendall, bitte!

Nachwuchsmodel Kendall Jenner hat sich im Berufsleben jetzt offiziell von ihrem Nachnamen getrennt

Wer Kendall Jenner, 18, in Zukunft als Model buchen will, der darf ihren Nachnamen getrost weglassen.

Wie ihr Management The Society bekannt gab, wird das Nachwuchstalent ab sofort nur noch unter seinem Vornamen geführt - Kendall, ganz ohne Jenner!

Der Schritt ist keine große Überraschung, immerhin hat die Schöne schon mehrfach darüber lamentiert, dass ihr berühmter Nachname kein Bonus im Fashionbusiness sei. Ganz im Gegenteil: Durch die Verbindung zu ihrer XXL-Familie, zu der die Kardashian-Schwestern Kim, 33,, Kourtney, 35, und Khloé, 30, genauso gehören wie Matriarchin Kris Jenner, 58,, wird Kendall oft nur als TV-Sternchen belächelt. In der September-Ausgabe der "Teen Vogue" sagte sie: "Die Leute wollen kein Risiko mit mir eingehen, weil ich schon bekannt war … Einige denken vielleicht, dass ich es leichter hatte, an Jobs zu kommen, weil ich davor schon gearbeitet habe, aber im Grunde war es ein Nachteil für mich. Ich musste mich noch mehr ins Zeug legen."

Clan-Mama Kris Jenner wird nicht glücklich darüber sein, dass ihre Tochter ihren Nachnamen abgelegt hat. Wie ein Insider vor Kurzem dem "InTouch"-Magazin verriet, will die US-Lady nicht, dass ihr Kind sich von ihrer berühmten Familie distanziert: "Sie wird alles tun, um sie als Teil des Kardashian-Clans zu behalten. Kris erhofft sich, dass Kendall als neue Kim viel Geld scheffeln wird."

Da scheint Kendall - nun nicht mehr Jenner - ganz andere Pläne zu haben.

Themen

Erfahren Sie mehr: