Kelly Osbourne Keine Lust auf Dramen

Kelly Osbourne
© CoverMedia
It-Girl Kelly Osbourne will sich in den Streit von Lady Gaga und Perez Hilton nicht hineinziehen lassen

Kelly Osbourne (28) hat kein Interesse daran, in die Streitigkeiten von Lady Gaga (27) und Perez Hilton (35) einzugreifen.

Der TV-Star ('Fashion Police') war in der Vergangenheit mit der Künstlerin aneinandergeraten, die ihr vorgeworfen hatte, mit ihrer Show ein negatives Körpergefühl zu vermitteln. Als die Modeexpertin nun twitterte: "Ach, sie macht es schon wieder", dachten ihre Fans, dass sie auf den Twitterkrach zwischen Gaga und Hilton anspielte, aber das war nicht der Fall: "Was soll das - ich habe von mir gesprochen! Es ist mir schleierhaft, warum die Leute denken, dass ich jemand anderes als mich meine. Bitte klärt mich auf." Nachdem ihre Anhänger ihrem Wunsch nachkamen, wetterte Kelly Osbourne erst richtig los: "Ach, warum werde ich hier in den Streit von anderen hineingezogen? Falls ihr es noch nicht gemerkt habt - ich habe ein eigenes Leben! Also spekuliert hier nicht sofort. Es tut mir weh, wenn ich sehe, wie Leute im Namen von anderen so gemein sein können. Lasst euch von diesem Wahnsinn nicht verschlucken - nichts ist es wert, Hass zu versprühen", appellierte Osbourne an die Fans der beiden Stars.

Gaga-Fans stießen im Namen ihres Idols Morddrohungen gegenüber Perez Hilton und seinem Sohn aus und der Promi-Blogger beschwerte sich per Twitter darüber, wie sehr ihn das mitnehme: "Ich weiß, dass es hart ist, die Idole/Freunde/Menschen, zu denen wir aufschauen, als etwas anderes als großartig anzusehen. Aber manchmal können diese Menschen einem wehtun. Ich kann nicht schlafen. Mir ist richtig schlecht. Ich spiele hier keine Sch***-Spielchen. Ich habe Angst um meine Sicherheit und um die meines Sohnes."

Da tut ihm so ein Appell von Kelly Osbourne an die Gaga-Fans sicherlich gut.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken