VG-Wort Pixel

Katy Perry Abräumerin auf den 'People's Choice Awards'

Katy Perry
© CoverMedia
Sängerin Katy Perry durfte sich über drei Trophäen bei den 'People's Choice Awards' freuen.

Katy Perry (28) konnte die Verleihung der 'People's Choice Awards' durch und durch genießen: Die Musikerin nahm drei Trophäen mit nach Hause.

Gestern Abend wurde der große Publikumspreis zum 39. Mal verliehen, Stars und Sternchen hatten sich im Nokia Theatre in Los Angeles versammelt. Große Siegerin des Abends war Perry ('Teenage Dream'). Die Amerikanerin wurde zur besten Künstlerin und zum besten Pop-Künstler ernannt. Für 'Part of Me' erhielt sie außerdem den Gong als bestes Video des Jahres.

Die Moderatorin des Abends, 'Big Bang Theory'-Star Kaley Cuoco unterlag in der Kategorie der besten Comedy-Schauspielerin zwar 'Glee'-Schönheit Lea Michele, trotzdem hatte sie Grund zu feiern: 'Big Bang Theory' wurde als beliebteste Network-Comedy ausgezeichnet.

Taylor Swift gewann - ganz traditionell - den Preis als bester Country-Künstler. "Ich liebe euch aus ganzem Herzen", lachte sie der Menge zu, als sie ihren Preis entgegennahm.

Auch TV-Ikone Jennifer Aniston war sichtlich gerührt über den Fan-Preis. Sie wurde zur besten Comedy-Schauspielerin ernannt und freute sich: "Ich kann euch gar nicht genug dafür danken, dass ich wieder geehrt werde, nachdem ihr mich beinahe 20 Jahre lang unterstützt habt!"

Hollywood-Beauty Sandra Bullock wurde für ihre Charity-Arbeit ausgezeichnet: Sie hatte sich vor allem nach dem Hurrikan Katrina für die Menschen in New Orleans eingesetzt.

Rund 475 Millionen Stimmen wurden in diesem Jahr in den verschiedenen Kategorien der 'People's Choice Awards' abgegeben - ein neuer Rekord.

Die Gewinner 'People's Choice Awards' 2013:

 

Bester Film: Die Tribute von Panem - The Hunger Games

 

Bester Filmschauspieler: Robert Downey, Jr.

 

Beste Filmschauspielerin: Jennifer Lawrence

 

Größte Film-Ikone: Meryl Streep

 

Bester Actionfilm: Die Tribute von Panem - The Hunger Games

 

Bester Action-Star: Chris Hemsworth

 

Größter Held: Jennifer Lawrence, Die Tribute von Panem - The Hunger Games

 

Bester Comedy-Film: Ted

 

Bester Comedy-Schauspieler: Adam Sandler

 

Beste Comedy-Schauspielerin: Jennifer Aniston

 

Bester Drama-Film: The Perks of Being a Wallflower

 

Bester Drama-Schauspieler: Zac Efron

 

Beste Drama-Schauspielerin: Emma Watson

 

Beste Film-Saga: Die Tribute von Panem

 

Bester Superheld: Robert Downey, Jr. als Iron Man

 

Beste Leinwand-Chemie: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Liam Hemsworth, Die Tribute von Panem - The Hunger Games

 

Beste Network TV-Comedy: The Big Bang Theory

 

Bestes Network TV-Drama: Grey's Anatomy

 

Beste Kabel TV-Comedy: Awkward

 

Bestes Kabel TV-Drama: Leverage

 

Beste Premium Kabel TV-Show: True Blood

 

Bestes TV-Crime-Drama: Castle

 

Beste Sci-Fi/Fantasy-TV-Show: Supernatural

 

Bester Comedy-Schauspieler im TV: Chris Colfer

 

Beste Comedy-Schauspielerin im TV: Lea Michele

 

Bester Drama-Schauspieler im TV: Nathan Fillion

 

Beste Drama-Schauspielerin im TV: Ellen Pompeo

 

Bester TV-Moderator: Ellen DeGeneres, The Ellen DeGeneres Show

 

Bester Late-Night-Moderator: Jimmy Fallon

 

Beste Castingshow: The X Factor

 

Bester TV-Juror: Demi Lovato

 

Bester Künstler: Jason Mraz

 

Beste Künstlerin: Katy Perry

 

Bester Pop-Künstler: Katy Perry

 

Bester Hip-Hop-Künstler: Nicki Minaj

 

Bester R'n'B-Künstler: Rihanna

 

Beste Band: Maroon 5

 

Bester Country-Sänger: Taylor Swift

 

Bester Newcomer: The Wanted

 

Bester Song: What Makes You Beautiful, One Direction

 

Bestes Album: Up All Night, One Direction

 

Bestes Musikvideo: Part of Me, Katy Perry

 

People's Voice: Christina Aguilera

 

Intensivste Charity-Arbeit: Sandra Bullock

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken