Kate Winslet: Mal wieder im Korsett

Oscarpreisträgerin Kate Winslet wird die Couture-Mode der Designerin Sophie Theallet in ihrem kommenden Film zur Schau stellen und schlüpft darin mal wieder in historische Outfits

Die Kreationen von Sophie Theallet feiern in dem neuen Film von Kate Winslet, 39, ihr Leinwand-Debüt.

Die preisgekrönte Darstellerin ("Vergiss mein nicht!") wird in ihrem neuen Werk "The Dressmaker" zwei Couture-Roben der französischen Designerin präsentieren, die Dreharbeiten beginnen nächsten Monat in ländlicher Gegend in Victoria, Australien.

In dem Film verkörpert Kate eine australische Schneiderin, die in den 1950er-Jahren unter der Leitung von Madeleine Vionnet in Paris ihr Handwerk gelernt hat, danach ins Outback zurückkehrte und die dortige Damenmode zu der Zeit verwandelt hat. Es ist dabei übrigens nicht das erste Mal für die Oscarpreisträgerin, in historische Klamotten zu schlüpfen, trug sie die doch bereits in Blockbustern wie "Titanic", "Zeiten des Aufruhrs" und "Der Vorleser".

Doch nicht nur vor der Kamera ist die Britin ein modischer Hit, auch auf dem roten Teppich kann sie stets mit glamourösen Looks begeistern. Dem Hollywood-Klischee brauche sie ihrer Meinung nach aber nicht zu entsprechen: "Wann immer ich in Los Angeles bin, führen die Make-up-Leute oder Friseure am Ende ein Gespräch darüber, wie fett sie sind und ich kann das wirklich überhaupt nicht ernst nehmen", erklärte Kate im Gespräch mit der britischen Ausgabe der "Marie Claire". "Ich sage dann nur "Ja, du hast Recht, du siehst gigantisch aus, du musst aufhören, abgekochtes Hähnchen zu essen! Hast du deinen Arsch gesehen?" - der die Größe einer Stecknadel hat, wohlgemerkt! Mir ist dieser komische Saft nicht fremd, aber er schmeckt nicht sehr gut und ist total langweilig. Das ist keine Art zu leben."

Im Dezember vergangenen Jahres brachte die Hollywood-Grazie ihr drittes Kind, Sohnemann Bear, auf die Welt, den sie gemeinsam mit ihrem dritten Ehemann Ned Rocknroll erzieht. Aus ihren zwei vorherigen Ehen hat sie zwei weitere Kinder. Während die Künstlerin für das Drama "A Little Chaos" vor der Kamera stand, war sie bereits mit ihrem kleinen Bear schwanger, wollte diese Neuigkeit aber niemandem verraten, sodass sie auch ohne großes Tamtam die körperlich anstrengenden Szenen drehen konnte. Rückblickend wisse sie nicht, wie sie ihre Schwangerschaft geheim halten konnte - ganz besonders vor der Mode-Abteilung. "Ich hatte keinen Babybauch, deshalb wusste es niemand und ich brachte sie dazu, Stretch-Stoffbahnen in das Korsett zu nähen, ohne ihnen zu sagen, wieso", erklärte die Geheimniskrämerin Kate Winslet und führte aus: "Aber meine Brüste sind in dem Film wirklich gigantisch und jetzt ist es so, dass ich mich frage "Wieso hat das niemand vermutet?""

Themen

Erfahren Sie mehr: