Kate Upton: Wieder Cover-Star der 'Swimsuit Issue'

Model Kate Upton wird bald zum dritten Mal das Titelbild der "Sports Illustrated Swimsuit" zieren

Für die Jubiläumsausgabe der "Sport Illustrated Swimsuit Issue" gibt es erstmalig zwei Titelbilder - eines davon landete Kate Upton, 21,.

Der begehrte Job als Cover-Model des sexy Magazins ging zwei Jahre in Folge, 2012 und 2013, an die attraktive Blondine. In diesem Jahr konkurrierten wieder eine ganze Reihe von Schönheiten um das Titelblatt der 50-jährigen Jubiläumsausgabe. Doch die Zeitschrift konnte sich offensichtlich nicht für eine der Damen entscheiden und so posierten gleich drei Grazien für das Cover: Chrissy Teigen, 28,, Nina Agdal, 21, und Lily Aldridge, 28,.

Zum Glück müssen Upton-Fans aber nicht enttäuscht sein, denn der Star landete sein eigenes Bonus-Klappcover, das ihn in einem kleinen korallenroten Bikini mit dem typisch verführerischen Look zeigt. Das knappe Outfit ist übrigens auch privat der bevorzugte Look des Models: "Als Mädchen aus Florida muss ich gestehen, dass ich wirklich diese knappen Bikinis liebe … mein perfektes Outfit ist also eines, das ich auch wirklich anziehen würde und das all diese tollen Neon-Farben hat, leuchtend und winzig ist. Das gibt den Fotos einfach Leben und es ist toll", schwärmte sie im Interview mit "fashionista.com."

Als ob das noch nicht genug wäre, befinden sich drei weitere Fotostrecken mit der Blondine in dem Magazin. Zusammen mit Supermodel Tyra Banks, 40, sieht man Upton in dem Teil "Legends", in dem beide Damen knappe, schwarze Bikinis tragen. Außerdem ist in dem Artikel über die Cookinseln ein weiteres Foto des Stars zu sehen, das sie in einem futuristischen goldenen Bikini in einem Raumschiff herumtreibend zeigt.

Neben der "Swimsuit Issue" ließ sich der Star jüngst für eine Märchen-Sektion von Carine Roitfelds CR Fashion Book ablichten. Die Aufnahmen, die Karl Lagerfeld, 80, schoss, zeigen sie in etwas mehr Kleidung und so tauschte sie den Bikini gegen hübsche schwarz-weiße Designs und posierte vor einem dekadenten Hintergrund.

Themen

Erfahren Sie mehr: