Kate Moss: Ihre Tochter ist ein Fashion-Fan

Die Tochter von Model Kate Moss kennt den Film 'Der Teufel trägt Prada' in- und auswendig.

Die Tochter von Kate Moss (39) ist jetzt schon ein wahrer Mode-Fan.

Das Model hat mit seinem Exfreund Jefferson Hack (42) die Tochter Lila Grace (10). In einem Interview mit dem 'Allure'-Magazin verriet Moss, dass ihre Kleine großen Gefallen an dem Film 'Der Teufel trägt Prada' aus dem Jahr 2006 gefunden hat. Hollywoodstar Meryl Streep (64, 'Manhattan') schlüpfte für die Tragikomödie in die Rolle von Miranda Priestly, der Chefredakteurin des Modemagazins 'Runway'.

"Lila hat 'Der Teufel trägt Prada' zehn Mal gesehen und einen Schreibtisch in ihrem Zimmer mit einem Telefon. Sie zieht ein hübsches Outfit an, nimmt den Telefonhörer ab und sagt: 'Hallo. Hier ist das Büro von Miranda Priestly'. Ich fragte sie, ob sie wisse, wer Miranda im wahren Leben sei, aber das ist ihr egal. Sie sagt einfach 'Hallo. Hier ist das Büro von Miranda Priestly. Bleiben Sie am Apparat. Patrick Demarchelier ist am Telefon!' Ich musste so lachen, als ich das hörte. Es ist so witzig. Sie hat keine Ahnung, wer sie ist, aber sie sagt es genauso."

Moss ziert das Cover der 'Allure', das der Starfotograf Mario Testino (58) schoss sowie die Fotos für eine Doppelseite. Ein Bild zeigt das Model in einem luxuriösen Pelzmantel mit bellenden Hunden an ihrer Seite. Ein weiteres Fotos ist eine Nahaufnahme ihres Gesichts mit wenig Make-up, das ihre markanten Wangenknochen betont. In dem Begleitartikel plauderte die Britin über ihre modischen Grundsätze: "Ich versuche, ein wenig schick zu sein. Ich würde keine Trainingshosen tragen, auch kein Twinset. Bikini-Höschen finde ich nicht schlimm. Mein Ehemann mag weiße Streifen am Hintern - Männer mögen weiße Hintern . Ich versuche aber, keine weißen Brüste zu haben."

Der Star ist mit dem The-Kills-Rocker Jamie Hince (44, 'The Last Goodbye') verheiratet.

Im Alter von 14 Jahren wurde Moss entdeckt, nach kürzester Zeit erklärten die Modeexperten sie zur Stil-Ikone und sie landete Jobs bei den größten Firmen der Industrie. Mit ihrer extrem schlanken Figur galt sie bald als Inbegriff einer neuen Modeströmung, des sogenannten Heroin-Schicks. Zur ihrer Verärgerung brachte man sie mit Magersucht und Drogen in Verbindung. "Es war fruchtbar, vor allem die Magersucht-Geschichte und das mit dem Heroin. Das war einfach lächerlich, ich nahm kein Heroin. Nur weil ich schwarzen Eyeliner trug, der manchmal verwischt war . Aber das Magersucht-Ding war noch schlimmer, für die Krankheit anderer verantwortlich gemacht zu werden. Ich war nie magersüchtig", versicherte sie.

Bis heute gilt Moss als eines der berühmtesten Models weltweit und mittlerweile hat sie sich an ihren Ruhm gewöhnt: "Jeder ist ein Star. Ich bin wohl auch ein Star, obwohl ich keine Schauspielerin bin, aber die Leute kennen meinen Namen. Ich bin nicht nur ein Gesicht", schloss Kate Moss.

Themen

Erfahren Sie mehr: