Kate Moss: 'Playboy'-Shooting war ein Kinderspiel

Für das Fotografen-Duo Mert Alas und Marcus Piggott war das 'Playboy'-Shooting mit Model Kate Moss ein "Klacks"

Das Fotografen-Team Mert Alas und Marcus Piggott sagte dem 'Playboy'-Shooting mit Kate Moss (39) ohne zu zögern zu.

Die berühmten Modefotografen arbeiten seit Jahren mit dem britischen Supermodel und stimmten dem Shooting für das Erotikmagazin erfreut zu. Die Stilikone, die in diesem Monat ihren 40. Geburtstag feiert, blickt jetzt also verführerisch von dem Cover der Januar/Februar-Ausgabe des 'Playboy'. "Oh Gott, es war ein Klacks. Als Kate uns fragte, die Aufnahmen für das 60. Jubiläum der Zeitschrift zu machen, mussten wir einfach zusagen", berichtete Mert Alas im Interview mit 'Style.com'. "Wir zögerten keinen Moment. Wir waren sofort dabei. Wir haben schon viele Sachen mit Kate gemacht - viele Rollenspiele, viele Modefotos, viele persönliche Fotos - und als wir das Projekt starteten, fragten wir uns, was wir nicht machen sollten", fügte Marcus Piggott hinzu. "Wir wollten, dass es wirklich Kate war. Es ging nicht ums Make-up oder die Frisur, es ging nicht ums Styling oder um Fashion. Es hatte nichts mit den ganzen frivolen Werkzeugen der Modeindustrie zu tun. Es ging um sie - ihre Lippen, ihr Charisma, ihr Körper, ihre Haut, ihre Augen."

Mit den Seidenstrümpfen, den samtenen Hasenohren, dem Puschelschwanz und dem verführerischen Lächeln ist Moss eine sexy Repräsentantin der Jubiläumsausgabe.

Kurz zuvor arbeitete das Fotografen-Duo mit einem anderen Superstar: Für die Frühjahrskampagne 2014 von Versace lichteten die beiden Popstar Lady Gaga (27, 'Bad Romance') ab. Auf den Aufnahmen erinnerte die Sängerin stark an Donatella Versace (58) - eine bewusste Entscheidung laut Alas: "Wir fragten uns, was wir mit Lady Gaga machen sollten. Sie hat bereits jeden Look gerockt. Sie war jedes Monster. Aber einige Wochen vor dem Shooting berichtete Donatella, dass sie einen Song namens 'Donatella' geschrieben hatte und da wussten wir, was wir wollten! Sie ist Donatella! Sie muss Donatella sein", lachte er und Marcus Piggott fügte hinzu: "Sie liebte es!"

Themen

Erfahren Sie mehr: