Kate Hudson: Poppige Farben sind angesagt

Schauspielerin Kate Hudson durfte Designerin Stella McCartney bei den Elle Style Awards einen Preis verleihen und kleidete sich dem Anlass entsprechend in eine bezaubernde rote Kreation aus der Feder

Kate Hudson (33) erschien zu den Elle Style Awards gestern in einem roten Stella-McCartney-Kleid.

Die Filmschönheit ('Nine') lag damit farblich ganz im Trend, denn helle Töne waren bei der Veranstaltung im Savoy Hotel voll angesagt. Die Robe der Schauspielerin zeugte mit komplizierten Stickereien und einem gegliederten Bustier-Oberteil von Stella McCartneys (41) Talent. Für ihr Handwerk wurde die britische Modemacherin dann auch ausgezeichnet, sie durfte den Preis als beste Designerin in Empfang nehmen.

Hudson hatte in jüngster Zeit einiges um die Ohren, sie versucht gerade ihre Karriere und ihre Familie unter einen Hut zu bekommen und möchte neben der Arbeit möglichst viel Zeit mit ihrem Rocker-Verlobten Matt Bellamy (34, 'Madness') sowie ihren Söhnen Ryder und Bingham verbringen.

Trotz ihres prallen Terminkalenders hofft die Filmgrazie, bald ihre Hochzeit mit dem Muse-Frontmann planen zu können. "Wir haben soviel gearbeitet und Reisen gemacht, dass wir soviel Zeit wie möglich mit den Kindern verbringen wollen", erzählte sie der britischen Zeitung 'The Daily Mail'. "Irgendwann werden wir heiraten. Ich weiß nicht, wann, wo oder wie. Wir haben ein 19 Monate altes Baby, einen neunjährigen Sohn, er tourt, ich arbeite ...."

Bei den Elle Style Awards glänzte auch Bond-Girl Naomie Harris (36, 'James Bond 007: Skyfall') auf dem roten Teppich. Sie setzte den poppigen Farbtrend in einer leuchtend orangen Roksanda-Ilincic-Nummer fort. Eine fuchsienfarbige Stoffbahn am Rückenteil des Kleids sorgte für einen weiteren Farbspritzer. Die britische Sängerin Sophie Ellis-Bextor (33, 'Bittersweet') brachte mit einem pinkroten trägerlosen Blumenkleid ebenfalls Farbe ins Spiel.

Am anderen Ende des Farbspektrums entschieden sich McCartney und auch Chloë Moretz (16, 'Movie 43') für schwarzweiß. Die Designerin trug ein weißes Hemd und ein schwarzes Cape, während die junge Darstellerin sich ein Kleid der Modemacherin ausgesucht hatte, das schwarzweiße Streifen zierte. Wie McCartney durfte sich auch Moretz über einen Preis freuen und die Auszeichnung als zukünftige Ikone mit nach Hause nehmen. Als bester britischer Designer wurde Christopher Kane (30) geehrt. Zu den weiteren Ehrengästen zählte unter anderem der für einen Oscar nominierte Hollywoodstar Bradley Cooper (38, 'Hangover').

Themen

Erfahren Sie mehr: