Karl Lagerfeld: Plastikschuhe für Melissa

Modezar Karl Lagerfeld hat bei einer Kooperation mit dem Schuhlabel Melissa etwas Neues ausprobiert.

Karl Lagerfeld (79) traute sich für Melissa an ein neues Material für Schuhe heran.

Der Kreativchef von Chanel hat sich mit der brasilianischen Marke zusammengetan und vier Modelle kreiert. Es ist die erste von mehreren Linien, die er mit dem Label herausbringen wird. Lagerfeld hat nun Skizzen seiner Entwürfe veröffentlicht, darunter sind spitze Ballerinas, die drei runde Steine zieren. Außerdem dabei: ein hochhackiges Modell mit Plateau und einer Glitzerkugel an der Ferse sowie ein Schuh mit kleinem Absatz und zwei Riemchen. Das letzte Stück ist ein Pumps in Blau, Grün und Gelb - die Farben der brasilianischen Flagge.

Die Marke Melissa ist für ihre Plastik-Designs bekannt - das war für den Modeschöpfer Neuland. "Es ist nicht das erste Mal, dass ich Schuhe gemacht habe. Ich entwerfe Schuhe auf dieselbe Art wie Kleidung - mit einem Gefühl, das ich in meinen Entwürfen ausdrücke", wurde der gebürtige Hamburger von der Internetseite 'vogue.co.uk' zitiert. "Ich habe vorher noch nie auf diese Art mit Plastik gearbeitet, es ist nicht die klassische Technik. Ich bin es gewohnt, mit traditionelleren Techniken zu arbeiten - für Schuhe von Fendi, Chanel und Lagerfeld." Doch genau diese Herausforderung war es, die ihm an der Zusammenarbeit am meisten gefiel. "Die Tatsache, dass ich etwas entdecken werde, über das ich wenig weiß, das ist der aufregendste Teil dieses Co-Brandings", erklärte der Meister.

Melissa ist dafür bekannt, mit großen Namen der Modebranche zu arbeiten - vor Karl Lagerfeld haben bereits Vivienne Westwood (71), Jean Paul Gaultier (60) und Alessandra Ambrosio (31) für das Label entworfen.

Themen

Erfahren Sie mehr: