Karl Lagerfeld: Pelzträchtige Show ist zu erwarten 

Designer Karl Lagerfeld verriet im Vorfeld seiner Modenschau in Mailand, dass "Pelz in der Luft liegt". 

Karl Lagerfeld (79) eröffnete, dass sich das Mailänder Publikum auf eine Herbst/Winterkollektion 2013 freuen könne, bei der Pelze ein großer Look sind. 

Der Modeschöpfer und Silvia Fendi stecken gerade mitten in den letzten Vorbereitungen für ihre Modenschau auf der Fashion Week in Mailand, die noch heute stattfindet. Im Vorfeld der großen Show verriet Lagerfeld 'WWD', was die Zuschauer erwartet. So veröffentlichte die Internetnachrichtenseite ein Bild mit der Überschrift "Fur is in the Air" [Pelz liegt in der Luft], auf dem eine Frau in einem Rock mit passendem Oberteil und Schuhen zu sehen ist. Auf die Abbildung zeichnete Lagerfeld Pfeile ein, die auf sämtliche Pelzdetails in dem Outfit hinwiesen: am Kragen, am Gürtel, an der Handtasche, am Rock und sogar an den Bügeln der Sonnenbrille. 

Pelz zählte auf den Fashion Weeks bisher zu den wichtigsten Looks. Der Designer Dennis Basso verstärkte sogar das Security-Team bei seiner Laufstegpräsentation in New York, um sein Publikum zu schützen, weil er reichlich von den umstrittenen Tierfellen verwendete. 

Modehäuser wurden in den letzten Jahren immer wieder zum Angriffsziel von Tierrechtsorganisationen wie PETA, die die Labels für die Nutzung von Pelzen kritisieren. Um die Modenschauen vor den Protestanten zu schützen, wird bei den Fashion Weeks immer wieder eine Verstärkung der Sicherheitsleute angefordert. "Wenn das Team eines Designers uns Bescheid gibt, dass sie eine wesentliche Menge von Pelzen in der Kollektion verwendet haben, dann arbeiten wir gemeinsam mit ihnen, um die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen für einen reibungslosen Ablauf zu treffen", berichtete ein Organisator der Fashion Week in einem Interview mit der 'New York Post'.

Ob das Security-Team auch für die Show von Fendi-Designer Karl Lagerfeld verstärkt wurde, ist bislang nicht bekannt. 

Themen

Erfahren Sie mehr: