Karl + Rita: Showgirl in Monaco

Sängerin Rita Ora gab beim Rosenball in Monaco eine spektakuläre Figur ab, als sie in einem burlesk-inspirierten Chanel-Outfit auftrat

Rita Ora (22) trat beim 'Bal De La Rose Du Rocher' in Monaco in einem maßgeschneiderten Chanel-Kleid auf.

Die Musikerin ('R.I.P.') war für ihre Performance in eine burleske-inspirierte Robe geschlüpft, die an rüschenbesetzte Showgirl-Outfits der Vergangenheit erinnerte. Damit wich der Star zwar von seinem gewohnten urbanen Street-Style-Look ab, doch Ora sah einfach hinreißend aus. Die Sängerin posierte bei der prestigeträchtigen Veranstaltung auch mit dem Schöpfer der Kreation, Chanel-Chefdesigner Karl Lagerfeld (79).

Das Kleid bestand aus einem schwarz-weißen Korsett und einer wallenden rosa Schleppe. Darunter hervor lugte die luxuriöse Unterwäsche der glamourösen Künstlerin, die darüber hinaus weiße, verzierte Riemchen-Heels trug und ihr Haar zu einer klassischen Hollywoodfrisur gestylt hatte.

Der Wohltätigkeitsabend fand zugunsten der Princess Grace Foundation statt, einer gemeinnützigen Organisation, die verschiedene kinderärztliche Gesundheitsinitiativen unterstützt. Bereits zu Anfang des Monats war bekannt gegeben worden, dass das Motto der Veranstaltung 'Belle et Pop' lauten würde und Lagerfeld hatte verkündet, dass er für das Spendensammel-Event Musik und Bilder aus dem goldenen Zeitalter Frankreichs mit dem Neuesten aus Rap und Soul vermischen werde. Der Kreativkopf entwarf jedoch nicht nur das Kleid für Rita Ora, sondern auch das Outfit von Rapper Theophilus London (26, 'Last Name London'), der ebenfalls bei der Veranstaltung auftrat. Und auch die Prager Philharmoniker, die die Reihen der Unterhaltungskünstler an dem Abend vervollständigten, wurden von Karl Lagerfeld eingekleidet.

Themen

Erfahren Sie mehr: