Justin Bieber: Doch keine Mode-Kollektion

Popstar Justin Bieber hat Berichten zufolge seine Pläne verworfen, eine eigene Mode-Kollektion zu designen

Justin Bieber (19) soll den Gedanken an eine eigene Modelinie aufgegeben haben.

Es hieß, dass der Sänger ('Baby') in Erwägung zog, seine eigene Kollektion mit dem Namen Wild Kidz zu launchen, die von seiner Freundschaft mit den Rappern Lil Za (19, 'Gangsta Sh**') und Lil Twist (20, 'Love Affair') inspiriert wurde. Das Team des Kanadiers kümmerte sich schon im September vergangenen Jahres um die Formalitäten, um sich den Namen für die Kollektion markenrechtlich zu sichern. Spekulationen machten damals die Runde, dass der Musiker eifrig darum bemüht wäre, das neue Projekt schnell in die Tat umzusetzen.

Doch nachdem sich das Verhältnis zwischen Bieber und den zwei Rappern abgekühlt hat, soll der Star auch von seiner Mode-Idee Abstand genommen haben. Vor ein paar Monaten bat das Teenie-Idol die zwei ehemaligen Kumpels, aus seinem Anwesen im kalifornischen Calabasas auszuziehen und jetzt scheint es, dass er auch kein Interesse daran hat, mit den beiden für eine Kollektion zusammenzuarbeiten. Der Name Wild Kidz wurde ursprünglich gewählt, weil er ein Ausdruck des Trios war, als sie noch gemeinsam abhingen und Spaß hatten. Laut 'TMZ' lässt sich Lil Twist allerdings nicht davon abbringen, eine Kollektion herauszubringen und leitete schon die ersten Schritte ein, indem er sich den fast identischen Titel W.I.L.D. Kidz urheberrechtlich schützen ließ. Obwohl sich das für Bieber wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen muss, sei er gewillt, von alledem Abstand zu gewinnen. "Klar war ein Krieg im Anmarsch, aber Insider sagten uns, dass Bieber plant, die weiße Flagge zu wehen, weil er da drüber steht - und es kümmert ihn nicht genug, um gegen Twist für die Rechte an dem Namen zu streiten", berichtete die Webseite. Schließlich hätte der Teeniestar noch viele andere Projekte in der Pipeline.

Ein modischer Ausflug wäre dabei kein Neuland für ihn: In diesem Jahr war er schon als Model in der Frühjahr/Sommer-2013-Kampagne für Adidas Neo zu sehen. Der Mädchenschwarm ist für seinen lässigen Style bekannt und glaubt, dass er der perfekte Botschafter für die Sportklamotten-Marke sei. "Ich finde, das Adidas-Neo-Label passt wirklich gut zu meiner Persönlichkeit und meinem Style ", erklärte er. "Sie haben eine gute Linie, mit der du gut aus dem Haus gehen und cool sein kannst."

Neben seinen modischen Projekten bringt Justin Bieber auch noch sein drittes Parfüm The Key auf den Markt - da bleibt also keine Zeit für kindische Streitereien.

Themen

Erfahren Sie mehr: