Julie de Libran Liebe zum Detail

Julie de Libran
© CoverMedia
Für die Modemacherin Julie de Libran ist die "Liebe zum Detail" das wichtigste Kriterium beim Designen.

Julie de Libran achtet auf die Details.

Die Kreativ-Chefin der Womenswear-Abteilung von Louis Vuitton ist die rechte Hand von Designer Marc Jacobs (50) und kreiert zusammen mit dem Star die erfolgreichen Kollektionen des Labels. Libran nimmt bei ihrer Arbeit jede Einzelheit sehr wichtig: "Die Liebe zum Detail ist alles. Ob es ein Knopf oder die Form ist", erklärte sie im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'. "Sogar das Innere unserer Kleidung ist ebenso wichtig wie das Äußere - so kann man zum Beispiel ein gestreiftes Futter in einem Jackettärmel finden. Das ist so elegant und spielerisch."

Das Modehaus Louis Vuitton ist bekannt für seine Liebe zur Spitze und Libran verriet, warum sie diese Art der Verzierung so häufig in ihren Designs verwendet: "Es ist ein Teil des Lebens einer Frau - von Anfang bis Ende. Es ist sexy, es ist jungfräulich. Wir nutzen es auf jede erdenkliche Art und Weise, bedruckt, mit Tweed und natürlich als es selbst."

Für die Pre-Herbst-Kollektion 2013 ließ sich die Modeschöpferin von dem Film 'Die Braut trug schwarz' von François Truffaut aus dem Jahr 1968 inspirieren. Die Linie beinhaltet superkurze Röcke, zweireihige Jacketts und extravagante Ärmel. "Ich habe den Film nicht noch einmal geschaut - für mich ist es wichtiger, aus der Erinnerung heraus zu arbeiten, als es zu wörtlich zu nehmen. Frauen wollen das ganze Jahr über eine aufregende Garderobe haben . Etwas Neues und Begehrenswertes. Die neue Kollektion hat das Typische einer französischen Frau. Sie ist glücklich in den Cafés, sie ist stark und sie kleidet sich mutig", erklärte Julie de Libran die neue Louis-Vuitton-Kollektion.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken