Julie de Libran: Hollywood-Glamour für Louis Vuitton

Louis Vuitton ließ sich für die Kollektion für Herbst/Winter 2013 von den großen Hollywood-Klassikern inspirieren.

Die neue Louis-Vuitton-Linie erinnert an das ganz große Kino.

Für seine Kollektion Herbst/Winter 2013 entschied sich das französische Modelabel für einen klassischen Ansatz. Lange Seidenmäntel in Beige mit lila Blumen und bodenlange Samtroben erinnerten an die großen Hollywoodklassiker, wie Kreativdirektorin Julie de Libran bestätigte: "Wir hatten definitiv ein Auge auf Elizabeth Taylor, dieses Kinogefühl, Glamour, Stimmung. Aber in der Kollektion geht es auch um Schönheit und wie besonders luxuriöse Materialien einem das Gefühlt vermitteln, schön zu sein", erklärte die Designerin im Gespräch mit der britischen Zeitschrift 'Grazia'.

Die Blondine arbeitet seit fünf Jahren für das Luxuslabel und ist auch für die Linie Marc by Marc Jacobs zuständig. Die Stylistin Katie Grand arbeitet dabei eng mit de Libran zusammen, von der sie schwärmte: "Julie ist die ultimative Vuitton-Kundin. Sie ist eine gut aussehende, herausragende, elegante Frau, die die Kleider zum Leben erweckt."

Obwohl Julie de Libran in erster Linie für das französische Label tätig ist, kann sie ihre Begeisterung für die Arbeit mit Marc Jacobs nicht verheimlichen. Die Chemie stimme und dank harter Arbeit würden ganz außergewöhnliche Kreationen entstehen. "Wir kamen sofort super miteinander klar. Es schien alles offen, freundlich und fröhlich. Wir haben sehr viel Glück. Bei einer Show, da kreieren und experimentieren wir. Wir sind ziemlich frei. Marc bringt dich immer zu neuen Ufern, das Beste zu geben, was du kannst", schwärmte die Kreativdirektorin von Louis Vuitton.

Themen

Erfahren Sie mehr: