Joseph Altuzarra: Triumph beim US-Woolmark-Preis

Designer Joseph Altuzarra wird mit dem internationalen Woolmark-Preis der USA ausgezeichnet.

Joseph Altuzarra tritt als Repräsentant der USA im internationalen Wettbewerb um den Woolmark-Preis an.

Der Designer ist der führende Kopf hinter dem Modehaus Altuzarra und wurde nun zum Gewinner des renommierten US-Modepreises 2013/14 gekürt. Gestern Abend verkündeten die Verantwortlichen im Industria Studio in New York den Triumph des Modestars. Der Preis des internationalen Wettbewerbs wird während der Fashion Week in Mailand im nächsten Februar verliehen.

Im Zuge seines Sieges erhält Altuzarra rund 78.000 Euro für seine nächste Kollektion und in dem internationalen Wettbewerb präsentiert er die Vereinigten Staaten von Amerika. In den kommenden sechs Monaten kreiert der Designer eine Sonderkollektion aus Merinowolle, die er zusammen mit den anderen Finalisten aus Europa, Asien, Indien und Australien der Jury präsentiert. Bislang sind die Namen der Gewinner aus Europa bekannt: Altuzarra tritt gegen Joe Bates von Sibling, Sid Bryan und Cozette McCreery an. Der Gewinner des kompletten Wettbewerbes erhält weitere 70.000 Euro und die Kollektion wird von Händlern wie Saks Fifth Avenue, Harvey Nichols, Joyce und David Jones angeboten.

Altuzarra startete seine Karriere in der Modeindustrie mit Praktika bei Marc Jacobs und Proenza Schouler. 2008 gründete er dann sein eigenes gleichnamiges Modehaus. "Wir sind von neuen Ideen, neuen Medien und neuen Technologien umgeben", erklärte er in einem Interview mit 'Elle Decor' über den Designprozess. "Für einen jungen Designer ist es eine sehr aufregende Zeit. Ich denke nicht, dass mich Orte so sehr wie Frauen inspirieren. Frauen sind überall anders, aber die Frauen, die ich heute einkleide, haben alle etwas gemeinsam: Sie führen alle ein schnelllebiges und geschäftiges Leben, dennoch wollen sie schön aussehen", erklärte Joseph Altuzarra.

Themen

Erfahren Sie mehr: