Joseph Altuzarra Mode für reife Frauen

Joseph Altuzarra
© CoverMedia
Designer Joseph Altuzarra kreiert Mode für reifere Frauen, die verführen wollen.

Joseph Altuzarra entwirft Mode für sexy Frauen in ihren 50ern und 60ern.

Der Designer lässt sich beim Entwerfen seiner Kollektionen von reiferen Mode-Ikonen inspirieren, wie der ehemaligen Chefin der französischen 'Vogue', Carine Roitfeld (58). Ältere Frauen repräsentieren seine Ästhetik am besten: "Ich habe mich schon immer für diese Frau interessiert, die nicht mehr 25 Jahre alt ist. Sie ist eine Frau, die in ihren 50ern oder 60ern ist, die aber ihre Freude an Verführung nicht verloren hat, die sich weiblich und sexy fühlt. Eine Frau wie Carine", erklärte er im Interview mit 'WWD'.

Nachdem Altuzarra als Praktikant bei Marc Jacobs und Proenza Schouler arbeitete, gründete er sein Label im Jahr 2008. Der Franzose wusste, dass der richtige Zeitpunkt für ein eigenes Modehaus gekommen war: "Ich dachte, wenn ich noch länger warte, dann mache ich es nicht mehr. Ich hätte es auch nicht getan, wenn ich keine klare Vision oder das Gefühl, dass ich etwas Bedeutendes in der Modeindustrie beitragen könnte, gehabt hätte", sagte er.

Mit seiner Herbst/Winterkollektion 2010 schaffte er den Durchbruch: Seine von Tim Burtons Film 'Edward mit den Scherenhänden' inspirierte Linie erweckte die Aufmerksamkeit der Menschen. "Die Leute fingen an, von mir Notiz zu nehmen. Wir haben die Altuzarra-Frau auf eine sehr präzise und fokussierte Art und Weise identifiziert. Die Idee wurde zu einer Schablone, die wir jede Saison wieder neu aufnehmen."

Kürzlich entwarf der Modeschöpfer die Kostüme für eine Inszenierung des New Yorker Balletts und nun steht er kurz vor der Veröffentlichung seiner Pre-Herbst-Kollektion. Für die Zukunft habe er noch weitere große Pläne und so freue er sich jetzt schon, diese in die Tat umzusetzen: "Ich würde gern eine Boutique eröffnen und eine Accessoires-Kollektion auf den Markt bringen, aber ich bin sehr vorsichtig. Das habe ich vielleicht von der Rezession gelernt. Ich will sicher gehen, dass wir bei allem, was wir tun, gut vorbereitet sind", erläuterte Joseph Altuzarra.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken