John Barlett Ich bin schockiert

John Barlett
© CoverMedia
Designer John Bartlett ist "traurig", dass einige seiner Kollegen der Nachfrage nachgegeben haben und erneut mit Pelz in ihren Kollektionen arbeiten

John Bartlett kann den neu aufkommenden Wieder-Trend, Echtpelz in Kollektionen zu verwenden, nicht nachvollziehen.

Der Modeschöpfer gewann bereits Preise für seine Stücke, bei denen er auf Pelz, Leder oder Wolle verzichtet. Er hatte nicht immer dieses Bewusstsein für den Tierschutz und kann sich noch gut an den Moment erinnern, wo ihm klar wurde, dass er etwas verändern wollte: "Vor vier Jahren zeigte ich bei der Fashion Week eine Kollektion und benutzte Leder und Wolle", erklärte er gegenüber "ecorazzi.com". "In der gleichen Saison verwendeten fast zwei Drittel der New Yorker Designer Pelz, was mich mit einem Schlag wach rüttelte. Ich entschied, mein eigenes Leben aufzuräumen und wurde vegan. Dann habe ich aufgehört, Wolle und Leder - oder irgendwelche Tiere - in meinen Kollektionen zu benutzen."

Folgerichtig sind heute die Accessoires der bekannten Tierliebhaberin Stella McCartney und die veganen Schuhe von Nicora Johns besondere Lieblingsstücke von John Bartlett.

Der Designer weiß, dass noch viel Arbeit vor ihm liegt, wenn er die Branche zum Umdenken bringen möchte: "Ich schaue mir die Herbstkollektionen weltweit sehr genau an, um festzustellen, wo Pelz benutzt wird. Glücklicherweise entfernen sich einige Designer davon und erkennen, dass es nicht Teil ihrer Design-DNA ist. Allerdings benutzen es andere sogar stärker und verlassen sich auf Pelz, was mich traurig macht. Aber noch einmal, ich glaube, dass die Leute anfangen, eine Verbindung herzustellen - zu dem unvermeidlichen Leid, das mit dem Pelzhandel einhergeht - aber wir haben noch einen weiten, weiten Weg vor uns. Viele Designer, die "Pelz-frei" waren, benutzen Pelz aufgrund der redaktionellen Nachfrage und der des Handels wieder", betonte John Bartlett.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken