Jodie Kidd Was tut man nicht alles ...

Jodie Kidd
© CoverMedia
Model Jodie Kidd harrte einmal eine Nacht lang in einer einsamen Berggegend aus, weil ein Fotoshooting auf dem Programm stand

Jodie Kidd, 36, verbrachte einmal die Nacht in einer Hütte für Kletterer, der Grund war ein Fotoshooting mit Bergpanorama.

Die Schönheit mit der tollen blonden Mähne hat schon über 20 Jahre Berufserfahrung auf dem hübschen Buckel und reiste zu allerlei abenteuerlichen Foto-Locations um die ganze Welt. Als sie nach dem seltsamsten Ort gefragt wurde, an dem sie eine Nacht verbringen musste, fielen ihr sofort die Berner Alpen ein. "Als ich ein Fotoshooting auf dem Gipfel des Eiger machte", erklärte sie gegenüber der britischen Zeitung "Metro" bestimmt. "Wir mussten bei minus 40 Grad in 3.000 Metern Höhe oder so die Nacht in einer Bergsteiger-Hütte verbringen. Es war total einsam. Sie sagten uns, dass wir absolut auf uns alleine gestellt seien, sobald die Dunkelheit hereinbräche. Sie könnten nicht kommen, um uns abzuholen."

Die Britin nahm sich eine Pause von der Modelbranche und ist nun seit vergangenem Jahr wieder dabei. Sie liebt ihren Job - und auch die Zeit dazwischen, wenn sie mit ihrem Auto von einem Set zum anderen fahren und lauthals Songs aus dem Radio mitsingen kann. "Musik [hält mich beim Fahren geistig gesund]. Ich liebe es mitzusingen, wenn ich fahre. Ich habe einen vielseitigen Geschmack - wenn ich viermal die Woche nach London fahre, mag ich ruhige, klassische, entspannte Musik und ein bisschen Bob Marley. Wenn ich auf Langstrecken unterwegs bin, muss es etwas Spritzigeres sein, etwa House Music", verriet Jodie Kidd, die übrigens vor einigen Monaten den ehemaligen Soldaten David Blakeley heiratete und mit ihm ihren dreijährigen Sohn Indio erzieht, der aus einer früheren Beziehung stammt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken