VG-Wort Pixel

Joan Didion Überrascht von Céline-Wirbel

Joan Didion
© CoverMedia
Die Autorin Joan Didion rechnete nicht mit der Aufmerksamkeit, die ihre Céline-Kampagne erzielte

Joan Didion, 80, zeigt sich von der Begeisterungswelle über ihre Céline-Werbekampagne erstaunt.

Zu Beginn der Woche verkündete "Vogue", dass die bekannte Schriftstellerin das Gesicht der neuesten Werbekampagne des Modehauses Céline ist. Auf dem PR-Foto sieht man Didion in einem schwarzen Oberteil, ihre grauen Haare trägt sie in einer Bobfrisur. Dazu hat die Amerikanerin eine große, schwarze Sonnenbrille auf. Mit ihrem Model-Job löste die Autorin eine wahre Begeisterungswelle bei den Fashion-Fans aus, der Star selbst war sich darüber im Vorfeld allerdings kaum im Klaren. "Ich hatte keine Ahnung. Ich wusste das nicht", gestand sie auf "nytimes.com".

Das Foto machte der Star-Knipser Juergen Teller in Joans New Yorker Wohnung. Dort sitzt Didion auf einem Sofa samt Tagesdecke, die Szene wirkt - typisch für Teller - spontan und nicht arrangiert. Die Idee für die Kampagnenfotos stammten laut Didion von dem französischen Luxus-Label selbst: "Sie haben mich kontaktiert."

Als großer Céline-Fan bereitete Didion das Fotoshooting für die Kampagne keinerlei Probleme. Die eleganten Designs des Labels entsprechen in ihrem Minimalismus und ihrer Lässigkeit dem Stil der Autorin. "Ich schätze mich glücklich, einige Looks zu besitzen", verriet sie.

Didion schrieb fünf Romane und sieben nichtfiktionale Bücher, sie gab eine Sammlung von Essays heraus, darüber hinaus arbeitet sie als Journalistin und Drehbuchautorin. Zwei Jahre lang schrieb sie außerdem für "Vogue". Für ihr Werk "Das Jahr magischen Denkens", in dem sie den Tod ihres Mannes verarbeitet, erhielt sie 2005 den National Book Award (Nonfiction).

Und nun wird Joan Didion mit 80 Jahren zum Postergirl! "Vogue" schrieb dazu begeistert: "Didion ist die ultimative Céline-Frau: brillant, kreativ, leise widerspenstig."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken