VG-Wort Pixel

Jimmy Choo Anfängliches Ringen mit dem britischen Einheitslook

Jimmy Choo
© CoverMedia
Als Designer Jimmy Choo nach England kam, irritierte ihn der Mangel an Abwechslung in seiner neuen Heimat.

Jimmy Choo (60) hatte den Eindruck, alle Engländer "sähen gleich aus", als er frisch nach Großbritannien zog.

Der malaiische Designer hatte nach seinem Umzug nach London auch damit zu kämpfen, dass er ständig "Pastete und Kartoffelbrei" essen musste. Er war von seinem Heimatland in die britische Hauptstadt gezogen, um die Hochschule zu besuchen und seine Modekarriere voranzubringen. Heute fertigt er Schuhe für die angesagtesten Promis an, aber er gibt zu, dass er Startschwierigkeiten hatte, als er nach England kam.

"Für einen malaiischen Jungen war es nicht einfach, nach London zu kommen", gestand er gegenüber dem britischen Magazin 'OK!'. "Ich lebte im East End und hatte den Eindruck, die Häuser seien alle gleich und alle Engländer sähen gleich aus! Zu Mittag aßen sie alle Pastete mit Kartoffelbrei und ich hasste Pastete und Kartoffelbrei!"

Choo hat ebenso mit Mitgliedern des britischen Königshauses gearbeitet wie mit A-Prominenten aus Hollywood. Er kann sich noch an den Moment erinnern, als er erkannte, wie weit er es im Modegeschäft gebracht hatte. "Ich arbeitete von sieben Uhr morgens bis um drei oder vier Uhr morgens mit nur drei Stunden Schlaf", verriet er. "Es war harte, tränenreiche Arbeit, aber 1988 entdeckte 'Vogue' meine erste Kollektion auf der London Fashion Week. Am Ende bekam ich acht Seiten in der 'Vogue' vom August 1988 und auf einmal kamen alle in mein Atelier, um mit mir zu sprechen. Paul Smith, Jasper Conrad und Ben de Lisi kamen alle, weil sie wollten, dass ich ihre Schuhe nach Maß fertigte. Dann kam Arbeit für die königliche Familie - die Queen und Prinzessin Diana …"

Nach der Arbeit für Großbritanniens verstorbene Prinzessin Diana (†36) entwarf der Modezar für die Herzogin von Cambridge (31). Er sieht Ähnlichkeiten zwischen den beiden Stilikonen. "Catherine wird von der ganzen Welt beobachtet und jeder will wissen, was sie trägt und es ihr gleichtun. Früher trug meine Schwester einen Diana-Haarschnitt und jeder ahmte Diana nach, heute will jeder Kates Frisur haben oder so sprechen wie sie", amüsierte sich Jimmy Choo.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken