Jessica Paré: Mehr Absatz bei mehr Stress

Schauspielerin Jessica Paré hat ihre Körperlänge schätzen gelernt - früher fand sie ihre Größe blöd

Jessica Paré, 33, trägt High Heels, wenn ihr Leben "chaotisch" ist.

Die Serienschönheit ("Mad Men") beeindruckt modisch grundsätzlich, wenn sie zu Top-Veranstaltungen eingeladen wird. Doch aufgrund ihrer Körpergröße gab die Schauspielerin zu, dass sie es früher vermied, hohe Schuhe zu tragen. Mittlerweile jedoch könne sie ohne gewisse Lieblings-Hacken gar nicht mehr leben. "Ich habe das Gefühl, dass ich meinen Schei* jetzt hinkriege, wenn ich High Heels trage. Je chaotischer mein Leben wird, umso höher gehe ich", lachte sie in der April-Ausgabe des "Marie Claire"-Magazins. Das sei nicht immer so gewesen. "Für gewöhnlich hasste ich es, sie zu tragen, weil ich mich mit 1,77 Meter riesig fühlte, aber jetzt schätze ich meine Körpergröße. Ich bin nicht sicher, ob ich ohne meine Lanvin-Wedges funktionieren würde."

Doch nicht nur auf die richtigen Schuhe hat Paré ein Auge geworfen. Bei ihrer Rolle in der Hit-Serie "Mad Men", die in den 60er-Jahren spielt, trägt die brünette Schönheit stets klassische Beauty-Trends. "Gerade haben meine Nägel für die Arbeit eine leuchtende Farbe. Mein Charakter Megan liebt diesen Nagellack", erklärte die Darstellerin. "Wenn ich frei habe, trage ich entweder einen tollen neutralen Ton wie den "Samoan Sand" von OPI oder eine tiefdunkle Beerenfarbe."

Wenn der TV-Star mal nicht am Drehen ist, feiert er gerne. Dabei gehe Jessica Paré zu gewissen Leuten, um sich in Stimmung zu bringen. "Wenn ich Partymachen möchte, rufe ich January Jones oder Jason Wu an. Mit ihnen macht es immer echt viel Spaß und ich bin von Jasons Designs besessen", rief sie aus. Allerdings liebt sie auch Kreationen von anderen Modeschöpfern. "Ich plane außerdem, etwas aus der Frühjahr/Sommer Kollektion 2014 von Erdem zu kaufen. Die Stücke sind so hübsch und luxuriös, aber total tragbar."

Um zu unterstreichen, wie wohl sie sich mit sich selbst fühlt, macht die Schauspielerin gerne Schnappschüsse von sich. "Ich habe kein Problem mit Selfies. Instagram ist wie eine kreative Bearbeitung meines Lebens, also versuche ich immer, ästhetisch ansprechende Bilder davon zu machen, was ich im Schilde führe", plauderte Jessica Paré aus.

Themen

Erfahren Sie mehr: