Jessica Alba Fan von Ralph Lauren

Jessica Alba
© CoverMedia
Hollywoodstar Jessica Alba erklärte, warum Ralph Lauren einfach die beste Modemarke für sie ist.

Jessica Alba (32) findet, dass Ralph Lauren "die besten Denim-Jacken" macht.

Die Schauspielerin ('Sin City') ist ein bekennender Fan der amerikanischen Designer-Marke und war bei der Modenschau der Mädchen-Kollektion des Labels in diesem Monat mit ihren Töchtern dabei.

Alba beschrieb ihren persönlichen Style und ihre Obsession für Denim, was der Grund dafür sei, warum sie viele Kleidungsstücke der Marke im Schrank habe. "Ich mag es, günstig mit teuer zu mixen, wie American Apparel mit Ralph", enthüllte sie bei 'Editorialist' und verriet auch gleich, was in ihrem Kleiderschrank zu finden sei. "Da gibt es ein Paar 'Rag & Bone'-Teile, die einen kleinen Stretchanteil haben, was ich nehme, wenn ich dieses enge, hoch taillierte Zeug tragen möchte, aber ich mag immer noch eine Schlaghose von J Brand - und ich denke, dass Ralph die besten Denim-Jacken macht."

Die Hollywoodschöne hat keine Angst davor, auch mal ein Mode-Risiko einzugehen, sieht aber bei Events immer angemessen aus. Für den roten Teppich seien ihre Lieblingsdesigner Dolce & Gabbana, Versace und Opening Ceremony. "[Opening Ceremony ist] ein bisschen cooler, ein bisschen unkonventioneller", fügte sie hinzu.

Wenn es um Accessoires geht, mag es der Star, bedeutungsvolle Stücke zu tragen. Die Mutter zweier Mädchen hat sich die Namen ihrer Töchter, Honor und Haven in eine Halskette eingravieren lassen, die sie nah an ihrem Herzen trägt. "Ich habe von Jen Meyer ein Namensschild, auf dem die Namen meiner Kinder auf einer Seite und der Name meines Ehemannes auf der anderen Seite steht, das ich jeden Tag trage", schwärmte sie. "Und Wendy Nichol macht diese coolen Nieten, die von hinten Vampirzähne haben."

Der Hollywoodstar ist aber nicht nur an Mode interessiert, sondern macht sich auch für die Umwelt stark. Sie gründete ihre Firma The Honest Company, um natürliche und umweltfreundliche Baby- und Haushaltsprodukte zu verkaufen, die ihr viel bedeuten. "Es hat mich drei Jahre meines eigenen Geldes gekostet, ich habe die Straßen abgeklappert, bekam Türen vor der Nase zugeschlagen und die Leute dachten, ich würde spinnen", erinnerte sie sich an die schweren Anfänge der Firmengründung. "Aber als ich die richtigen Partner gefunden hatte, brachte uns das ins Spiel und als wir erstmal das Konzept modernisierten, Design-Aspekte und das Business-Model entwickelt hatten, war es für die Leute wirklich einfach, es zu verstehen", freute sich Jessica Alba über den heutigen Erfolg ihrer Firma.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken