Jeremy Scott: Jean Paul Gaultier ist großartig!

Designer Jeremy Scott träumte davon, mit dem Fashion-Star Jean Paul Gaultier "abzuhängen"

Jeremy Scott schwärmt von der humorvollen Art von Jean Paul Gaultier.

Mittlerweile ist er Kreativchef bei Moschino, doch hatte der im ländlichen Missouri aufgewachsene Designer keinen leichten Start in der Modebranche. Damals rief er einfach große Kaufhäuser wie Bergdorf Goodman und Saks Fifth Avenue in New York an und überzeugte Verkäufer, ihm Jean-Paul-Gaultier-Outfits am Telefon zu beschreiben. Scott war ganz vernarrt in den Modestar, der in ihm den Wunsch entstehen ließ, in die Fashionindustrie einzusteigen. "Seinetwegen wollte ich Designer werden, weil er der einzige war, bei dem es auch nach Spaß aussah. Er wirkte wie jemand, mit dem man gern Zeit verbringen wollen würde. Die anderen sahen alle wie Bankangestellte in Anzügen aus. Keiner wirkte jung und witzig, so als ob man mit ihm in einen Club gehen würde", lachte er im Interview mit "The Cut". "Bei seiner letzten Show, als ich hinterher zu ihm ging, um ihm zu gratulieren, sagte er mir, dass ich großartige Arbeit bei Moschino leisten würde und dass er stolz auf mich wäre. Das machte mich zu einem14-Jährigen! Das hat mich sehr bewegt! Ich weiß auch, dass Franco [Moschino] ihn liebte und deshalb war es wie ein doppelter Hammer."

Jetzt kann Jeremy Scott seinen eigenen Sinn für Humor in seine Arbeit bei dem italienischen Modehaus einfließen lassen. Bei seiner Frühjahr/Sommerkollektion 2015 ließ er sich von der Barbie-Puppe inspirieren und kreierte eine Vielzahl pinkfarbener Looks und Accessoires für den Laufsteg. "Ich nähere mich allem mit sehr viel Humor. Ich frage mich zum Beispiel, was für eine iPhone-Hülle Barbie wohl hätte und dann denke ich mir, dass sie sicherlich einen Frisierspiegel haben würde. Mit all diesen Handys, die immer größer werden und ständig ihre Größe verändern, dachte ich mir, dass ich eine gigantische iPhone-Hülle mit einem Griff dran machen werde. Kommt damit klar! Auch wenn viele Leute fragen, wie ich das in meine Tasche stecke", berichtete Jeremy Scott über eine seiner humorvollen Kreationen.

Themen

Erfahren Sie mehr: