Jennifer Hudson: Als Kind schon eine echte Designerin

Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson hatte schon immer einen ureigenen Style. 

Als Kind verpasste Jennifer Hudson (31) all ihren Klamotten einen ganz persönlichen Touch. 

Die Sängerin und Schauspielerin ('Winnie') hat für 'QVC' eine eigene Kleider-Linie entworfen und erklärte, dass sie schon immer eine Leidenschaft für Mode hatte. Als Kind habe sie ihre kreative Energie durch einen ureigenen Stil ausleben können, also gab sie ihren Klamotten regelmäßig einen individuellen Touch. 

"Mein Style war schon immer … merkwürdig. Ich nenne es frei sein, mich selbst ausdrücken. Ihr wisst schon, kreative Leute? Wir mögen es uns selbst auszudrücken", erklärte die Amerikanerin in einem Interview mit dem Magazin 'Lucky' und führte weiter aus: "Als ich ein kleines Mädchen war, fand ich es toll, meine Klamotten zu zerschneiden - wir nannten es Jennifizierung. Oder ein J. Original!"

Die Oscar- und Grammy-Gewinnerin verriet auch, dass sie ihre Kleidung das ganze Jahr über für große Veranstaltungen selbst designte, beispielsweise für ihren Schulball und Oster-Festivitäten. "Ich skizzierte es, meine Mutter und ich suchten den Stoff aus und wir ließen es machen! Ich liebe es zu entwerfen!", posaunte der Soul-Star.

In ihrer Kindheit interessierte sich die Künstlerin zudem für Beauty und kümmerte sich immer um ihre Locken. Sie zieht einen mühelosen offenen Look vor und würde sich die Haare lieber selbst stylen als einen Friseurladen zu betreten. 

"Mein Vater nannte mich früher Miss Mach-mir-die-Haare", lachte Jennifer Hudson. "Wenn ich in meinem Zimmer bin, kann ich nicht anders, ich spiele mit meinen Haaren. Ich mag Haare einfach. Und ich hasse Friseursalons! Ich mag Haar, in dem man schlafen kann - wildes, verwuscheltes Haar."

Themen

Erfahren Sie mehr: