VG-Wort Pixel

Jenna Lyons Ich mag es, Regeln zu brechen

Jenna Lyons
© CoverMedia
Modeexpertin Jenna Lyons möchte mit ihren Stilvorschlägen alte Muster aufbrechen

Jenna Lyons (43) findet es gut, einem Outfit etwas Unerwartetes und Unvollendetes zu verleihen.

Die Kreativ-Direktorin von J.Crew macht das bei ihrer eigenen Garderobe genauso: "Ich halte mich nicht an Regeln. Ich mag es, daran zu rütteln, wie etwas sein soll; da können Diamanten auch tagsüber getragen werden oder ein Sweatshirt am Abend oder eine Männerhose wird mit einer femininen Bluse kombiniert", schlug die Amerikanerin 'Vogue.co.uk' vor. "Ich mag es, Regeln zu brechen und eine unerwartete Note zu vergeben. Ich mag es, wenn die Sachen ein bisschen unvollendet wirken - Sweatpants kombiniert mit Heels oder Tennisschuhe mit Hosen. Diese Dinge sind wichtig."

J.Crew wird im nächsten Monat in London seinen ersten großen europäischen Laden eröffnen. Die Modefachfrau freut sich, ihre Sachen den Britinnen vorzustellen und wird ihnen gleich schon die neue Babylinie ihres Geschäfts präsentieren. Die brünette Schönheit ist ganz begeistert von der bisherigen Reaktion. "Wir haben schon lange darüber gesprochen. Es gab eine Menge zu bedenken, bevor wir international wurden - der Versand war wichtig, aber auch der Kundendienst. Wenn man solche Dinge exportieren möchte, geht das nicht so einfach - da kann man nicht gleich die Türen öffnen. Das letzte Mal, als ich in London war, stand ich am Flughafen und jemand kam und fragte mich, ob ich Jenna Lyons sei. Ich konnte gar nicht fassen, dass jemand in London wusste, wer ich bin. Das hat mir viel bedeutet. Ich möchte, dass jeder hübsch aussieht. Ich möchte, dass normale Menschen, die normale Jobs haben, unsere Sachen tragen können und das können sie bei J.Crew", behauptete Jenna Lyons.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken