Jason Wu: Stolz auf seine asiatischen Wurzeln

Designer Jason Wu wurde bei der fünften jährlich stattfindenden Gala der Asia Society für sein Werk geehrt.

Jason Wu (30) freute sich über die Auszeichnung der Asia Society.

Bei dem glamourösen Gala-Event am Montagabend im New Yorker The Pierre Hotel in Manhattan wurde der Designer für seine Arbeit geehrt. Wu hat im Laufe seiner Karriere Outfits für Stars wie die US-amerikanische First Lady Michelle Obama (49) entworfen. Während der Veranstaltung hielt der Designer eine emotionale Rede, in der er auch von seiner Leidenschaft für die Mode schwärmte. "Ich hoffe, dass ich Asien stark mache. Die Asia Society hat viel dafür getan, die interkulturellen Beziehungen zu unterstützen, und ich fühle mich geehrt, heute hier zu sein. Als ich in Taiwan aufwuchs, war mir schnell klar, dass ich nicht der durchschnittliche Arzt, Anwalt oder Buchhalter sein wollte. Meine Eltern haben mich immer dazu ermuntert, das zu tun, was ich tun wollte. Ich möchte ihnen dafür danken, weil sie nicht hier sein können, sie sind in Taiwan. Sie finden, dass New York zu dreckig ist. Und es ist wirklich ein bisschen dreckig, aber ich liebe es!" Wu erschien in Begleitung einer Reihe von Modestars wie Michelle Harper, Hilary Rhoda (25) und Jenny Shimizu (45), die seine Designs trugen. Auch Cynthia Rowley (54), Lorry Newhouse, Yung Hee Kim und Chiu-Ti Jansen ließen sich auf der Veranstaltung blicken.

Die Designerin Anna Sui (48) war auch vor Ort und plauderte über ihre letzte Reise nach Japan: "Ich hielt in einem Seminar in der Aoyama Gakuin Universität eine Rede und ich hatte auch eine Shoperöffnung dort. Es war verrückt, weil es erst sonnig war und wir 21 Grad hatten. Die Kirschblüten standen kurz vor ihrem Erblühen und plötzlich verdunkelte sich der Himmel und dieser starke Staubsturm kam aus China. Der ganze Himmel war gelb und es war wie in einem Science-Fiction-Film", berichtete sie.

Jason Wu und die anderen Gäste labten sich bei der Veranstaltung an den Köstlichkeiten, die von den Köchen Simpson Wong und Pichet Ong gezaubert wurden, während sie der Musik der Peter-Duchin-Band lauschten.

Themen

Erfahren Sie mehr: