Jason Momoa Spaß beim Sport

Jason Momoa
© CoverMedia
Leinwand-Hüne Jason Momoa integriert seine Hobbys ins harte Fitnesstraining - dadurch macht es weiterhin Spaß

Jason Momoa, 35, baut Boxen und Klettern in seine Workout-Routine mit ein, um keine Langeweile beim Sport zu bekommen.

Der Schauspieler ("Conan") wurde dank seiner Rolle des Khal Drogo in der TV-Hitserie "Game of Thrones" zum gefeierten Star. Zuvor kannte man ihn, weil er in "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" mitspielte. Klar, dass es daher nichts Ungewöhnliches für ihn ist, nur spärlich bekleidet vor die Kamera zu treten. Glücklicherweise ist er ein Fitness-Fan - dabei dürfe aber der Spaß nicht zu kurz kommen. "Es ist manchmal sehr schwer, einfach Sport zu machen. Es ist eintönig und man kann in einer Routine steckenbleiben. Mir wird langweilig, also mache ich viel mehr Boxen, Surfen, Klettern - ich mache Dinge, die ich liebend gerne tue, wenn ich nicht für eine Rolle trainiere", enthüllte der Darsteller im Gespräch mit der britischen Ausgabe des "Men’s Health"-Magazins. "Wenn ich meinen Körpertyp ändern muss, dann probier ich was neues. Stemme mehr Gewichte für den Umfang, mache viel mehr Cardio für die Definition."

Doch der Schauspieler hält sich nicht nur gerne fit, er genießt es auch, abseits von Gerätetraining Spaß zu haben. Dabei gönnt er sich auch gerne mal etwas und glaubt, dass man nur die Balance dazwischen halten müsse, Spaß zu haben und auf sich selbst zu achten. "Je älter man wird, umso mehr muss man sich um sich selbst kümmern, aber ich möchte mit meinen Freunden auch ein paar Bierchen im Pub trinken. Ich möchte diese beiden Dinge machen und selbst wenn ich 50 oder 60 Jahre alt bin, werde ich sie tun", lachte Jason Momoa.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken