VG-Wort Pixel

J.W. Anderson Flache Schuhe sind sein Favorit

J.W. Anderson
© CoverMedia
Für Designer J.W. Anderson sind flache Schuhe "realer und bodenständiger"

J.W. Anderson bevorzugt im Vergleich zu High Heels flache Schuhe.

Der Modeschöpfer besitzt sein eigenes gleichnamiges Label, das unlängst Simon Whitehouse zum ersten Geschäftsführer ernannte. In einem Interview wurde der Designer gefragt, ob er flache oder hohe Schuhe bevorzuge: "Flache. Ich fand schon immer - seit dem Beginn der Frauenmode -, dass sie realer und bodenständiger sind. Ich mag es, wie schön sie den Knöchel betonen", erklärte er seine Wahl auf "vogue.co.uk". Wenn Anderson gerade mal keine Designs für andere kreiert, dann shoppt er gern für sich selbst. Seine neueste Errungenschaft ist ein Outfit, das sich von seinem gewöhnlichen Look unterscheidet. "Ich habe einen Jersey-Anzug gekauft. Ich habe noch nie einen gehabt und ihn im Haus machen lassen. Als ich ihn zum ersten Mal trug, waren die Reaktionen recht merkwürdig. Normalerweise lebe ich in Jeans und Pullis", lachte er.

Der in Nordirland geborene Designer studierte am London College of Fashion, wo er seinen Abschluss in Herrenmode machte und landete seinen ersten Job als Assistent der Stylistin Manuela Pavesi bei Prada. Anderson ist ein großer Fan der Londoner Atmosphäre. "Es ist die Brutstätte von allem, was man sich nur vorstellen kann und man findet hier einfach alles", sagte er über die britische Hauptstadt. Gleichzeitig habe aber auch die französische Hauptstadt einen Stein bei ihm im Brett. "Paris. Ich liebe die Antiquitäten-Geschäfte. Sie sind so gut betreut und der Geschmack ist einwandfrei. Dort sehe ich die Dinge in einem anderen Licht, es ist einfach mega-schick."

Obwohl der Mode-Experte jetzt ein erfolgreicher Designer ist, war dieser Karriereweg nicht immer sein Traum. "[Als ich fünf Jahre alt war], wollte ich Tierarzt werden. Ich wuchs auf einer Farm auf und liebte die Hühner und Enten, aber dann habe ich festgestellt, dass man sehr, sehr klug sein muss, um das zu tun", lachte J.W. Anderson.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken