VG-Wort Pixel

J.W. Anderson Beruhigende Werbekampagne

J.W. Anderson
© CoverMedia
Designer J.W. Anderson ist stolz auf seine Debütkampagne, die eine "beruhigende" Wirkung hat.

Die neue Kampagne von J.W. Anderson reflektiert seiner Meinung das Image seines Labels.

Der Designer veröffentlichte seine Debütkampagne, die aus vier Bildern besteht und von Jamie Hawkesworth abgelichtet wurde. Benjamin Bruno war für das Styling der zwei Models, Lucan Gillespie und Oliver O' Brien, verantwortlich und Anderson ist stolz auf das Ergebnis: "Werbung muss nicht bedeuten, dass man multi-national ist. Ich habe nie viel Selbstkontrolle, wir dachten einfach, warum denn nicht? Lasst uns das machen. Ich war sehr zufrieden mit ihnen, sie repräsentieren uns sehr gut. Ich denke, dass es schwierig ist, ein Foto zu machen, das beruhigend wirkt und mehr als nur androgyn ist. Es sind einfach schräge Charaktere", erklärte er im Interview mit 'vogue.co.uk'.

Nach dem Launch seiner ersten Werbekampagne freut sich Anderson schon auf zukünftige Herausforderungen. "Natürlich besteht da eine gewisse Dringlichkeit, Stillleben von Taschen zu machen. Aber ultimativ soll es einen Traum verkaufen. Etwas zu kaufen, das einen Charakter hat, ist spannend, und ein stilistisch einzigartiges Bild zu finden, ist sehr schwierig", sinnierte er.

Die Kampagne zeigt ein Mädchen mit einem hochgebundenen Zopf, das in zwei Fotos Kleider präsentiert. Ihr männlicher Gegenpart hat schulterlange schwarze Haare und posiert vor einem braunen Hintergrund. Die Kampagne wird in einer Reihe von Modezeitschriften gedruckt, ebenso auf Postern in Geschäften und Pop-up-Shops sowie als Werbeplakat. "Wir wollten andere Wege als die traditionellen gehen. [Die Bilder] bringen dich an einen anderen Ort. Sie zeigen eine andere Darstellung, worum es bei dem Label geht. Ich will, dass die Leute [die Produkte] kaufen und begeistert davon sind", führte J.W. Anderson aus.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken