Iris van Herpen: Gewinnerin des ANDAM Fashion Award

Designerin Iris van Herpen darf sich über 250.000 Euro Preisgeld freuen

Iris van Herpen feiert ihren Sieg beim ANDAM Fashion Award.

Die niederländische Modeschöpferin wurde in Paris als Gewinnerin bestätigt und erhält damit ein Preisgeld von 250.000 Euro. Darüber hinaus wird sie mit "thecorner.com" kooperieren, bekommt Swarovski-Kristalle geschenkt und ihre Designs werden in dem Kaufhaus Hudson"s Bay Company angeboten. Der wichtigste Aspekt an dem Gewinn ist jedoch die einjährige Beratung des Kering-Chefs François-Henri Pinault.

Im Rahmen des ANDAM Award wird jedes Jahr auch ein zweiter Preis verliehen: Der "First Collection Prize" ist französischen Newcomern vorbehalten und mit 75.000 Euro dotiert. In diesem Jahr ging er an Sebastien Meyer und Arnaud Vaillant, die Designer von Coperni.

Iris van Herpen gründete ihr Label 2007 und ist bekannt für ihre futuristischen und plastischen Designs, in denen man Stars wie Lady Gaga (28, "Applause") sehen kann. Die Niederländerin konnte sich gegen eine harte Konkurrenz von den Designern Fausto Puglisi, Steven Tai, Rad Hourani, Yiqing Yin, Études Studio und Jean-Paul Lespagnard durchsetzen.

Der ANDAM Fashion Award existiert seit 25 Jahren und zu den früheren Gewinnern zählen Giles Deacon, Richard Nicoll und Gareth Pugh. Die Abkürzung steht für "National Award for the Development of Fashion" und der Gewinner muss in Frankreich arbeiten, um dort die Wirtschaft zu unterstützen. "ANDAM ist ein spezieller Preis, weil die Designer ihre Kollektionen in Paris zeigen und französischen Firmen aufbauen müssen. Sie müssen das französische "Savoir faire" verstehen", erklärte die Gründerin Nathalie Dufour gegenüber "Fashionista.com'.

Neben dem ANDAM-Award gibt es viele weitere Auszeichnungen für Designer wie den Woolmark-, den LVMH-Preis und CFDA/Vogue Fashion Fund. Dufour ist begeistert, dass es so viele verschiedene Wettbewerbe in der Mode-Branche gibt, da diese ihrer Meinung nach das Wachstum der Industrie unterstützen. "Es ist großartig, dass Paris und andere Szenen jungen Designern so viele Möglichkeiten bieten. Fashion braucht immer neue Talente und es gibt zunehmend mehr junge Leute, die sich zur Modeindustrie hingezogen fühlen. Ich kann den vielen Leuten nur applaudieren, die uns bei unseren Bemühungen helfen wollen, die wir vor 25 Jahren starteten", sagte Nathalie Dufour.

Themen

Erfahren Sie mehr: