Hilary Duff: Styling-Hilfe

Schauspielerin Hilary Duff braucht eine neue Garderobe, da sie sich nach der Geburt ihres Sohnes wieder in die Arbeit stürzen möchte

Hilary Duff (26) heuert nun "endlich" einen Stylisten an.

Die Leinwandschöne ('Cinderella Story') gab zu, dass sich ihr Mode-Geschmack änderte, als sie und ihr Mann Mike Comrie (33) vor zwei Jahren Sohnemann Luca bekamen - von da an war praktische Kleidung die Devise. Jetzt wolle die Schöne ihr Style-Mojo wieder zurückbekommen. "Ich mache mich bereit, wieder zu arbeiten, also werde ich endlich einen Stylisten anheuern", verkündete sie gegenüber dem 'People'-Magazin. Outfit-Entscheidungen in letzter Minute sollen dann der Vergangenheit angehören. "Wir werden sehen, wie sich [mein Style] verändert. Vor zwei Stunden habe ich das Kind hingelegt und dieses Outfit zusammengeschmissen ... sobald ich ein bisschen mehr Hilfe habe, könnte [mein Look] etwas anders sein, wenn ich arbeite."

Während die Schauspielerin ihren Kleidungsstil aufpolieren möchte, plant sie nicht, einen dramatischen neuen Look zu entwerfen. Schrille Teile, die nicht ihrem eigenen Geschmack entsprechen, seien nichts für Duff. "Ich habe eine genaue Vorstellung davon, was ich mag und was ich nicht mag und wer ich sein möchte und wer ich nicht sein möchte", fügte sie hinzu. Die blonde Schönheit, die sich als Disney-Idol in der Serie 'Lizzie Mcguire' einen Namen gemacht hat, beharrte außerdem darauf, dass sie die Klamotten, die sie vor der Geburt ihres Kindes getragen hat, nicht wieder anziehen werde. "Als ich jünger war, ging es mir mehr darum, was modisch ist, anstelle darum, was zu meinem Körper passt. Aber mein Körper hat sich ganz offensichtlich verändert, seitdem ich ein Baby habe", erklärte sie. Mit der neuen Figur solle sich nun auch ihr Modestil im Vergleich zu früher ändern. "Es gibt Dinge, die jetzt für mich funktionieren und die früher nicht funktioniert haben. Als ich mehr Zeit hatte, waren meine Outfits ein bisschen durchdachter, raffinierter, aber das nervt mich jetzt."

Von heute an möchte Duff eine modernere Shopperin sein. Sie möchte gerne mehr Geld in klassische Stücke investieren, als sich Trends hinzugeben. "Ich habe vermutlich weniger in meinem Kleiderschrank als zuvor", gab sie zu. Doch weniger ist manchmal ja auch nicht nur in Beauty-Fragen mehr: "Ich habe mehr Dinge, die ich gerne im Wechsel tragen möchte und ich bezahle mehr für sie, aber ich genieße sie auch mehr", so Hilary Duff.

Themen

Erfahren Sie mehr: